Harkebrügge In Eigenleistung haben die Anwohner des Reinekewegs in Harkebrügge vor fast 30 Jahren ein kleines Spielparadies geschaffen. Mittlerweile halten gut 15 Haushalte den Spielplatz Am Hasenkamp/Luchsweg instand (die NWZ  berichtete). Ob alte Traktor- und Autoreifen, Holz für den Pavillon oder Stangen für die Schaukel und das Klettergerüst. Sämtliche Bauteile trugen sie aus Spenden und aus dem eigenen Geldbeutel zusammen. Innerhalb eines Jahres stellten sie den Platz fertig. Nach und nach kamen immer mehr Anlieger hinzu, die bis heute den Spielplatz pflegen.

Mit ihrem Spielplatz hat sich die Anwohnerschaft jetzt erfolgreich bei der Fanta-Spielplatzinitiative beworben. 2012 wurde diese von Fanta zusammen mit dem Deutschen Kinderhilfswerk und dem TÜV Rheinland ins Leben gerufen. Die Initiative fördert Projekte, die zum Ziel haben, öffentlich zugängliche Spielplätze zu sanieren oder neu zu gestalten.

„Ich habe uns einfach angemeldet“, sagt Anwohner Stefan Ley. Durch Zufall sei er auf die Aktion aufmerksam geworden. Per Mausklick kann im Internet über die Spielplätze abgestimmt werden. „Mal sehen, wie weit wir kommen. In der engeren Auswahl sind wir schon“, so Ley.

Mit einer möglichen Förderung könnte die Anwohnerschaft die Umbauten an den Geräten und den Einbau von Wasserspielen umsetzen, sagt der Anwohner.


     spielplatzinitiative.fanta.de/jetzt-abstimmen 
Melanie Jepsen Varel / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.