NEUVREES Zum dritten Mal organisierte die Familie Reiners aus Neuvrees ein ungewöhnliche Weihnachtsfeier auf ihrem Grundstück am Altenend. Hintergrund ist das Engagement von Friedel und Rita Reiners für die Hilfsaktion „helping hands e. V.“ aus dem emsländischen Aschendorf.

Der Verein organisiert das ganze Jahr über Hilfstransporte nach Rumänien. 1993 von Hansi Brake aus Dörpen gegründet, versorgt der Verein mittlerweile über 10 000 Menschen mit Kleidung. Drei bis vier mal im Jahr machen sich die Organisatoren auf die etwa 5000 Kilometer lange Reise. Neben Kleidung wird alles Brauchbare zum Leben mitgenommen. Mehrere Kinderheime und Schulen werden unterstützt.

Für die Weihnachtsfeier im Freien bei der Familie Reiners wurden mehrere Hütten und Buden rund um eine Feuerstelle aufgebaut. Tagelang war Familie Reiners, zu der die drei Töchter Kerstin, Christina und Annika mit ihren Freunden gehören, mit der Organisation und dem Aufbau der Feier beschäftigt. Nachdem im letzten Jahr etwa 150 geladene Gäste die gute Sache unterstützen, waren es in diesem Jahr rund 300 Besucher.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Alle Gäste wurden kostenlos mit Glühwein und Punsch versorgt. Gespendet wurden die Getränke von einem ungenannten Stifter. Ein Fleischer stiftete die Bratwürstchen. Mehrere Firmen unterstützten den Aufbau und Betrieb des privaten Marktes.

Das Angebot war insgesamt für alle Gäste kostenlos, allerdings wurde um eine Spende gebeten. In diesem Jahr kamen 5886,78 € Euro zusammen. Mit dem Geld wird der nächste Transport nach Rumänien finanziert. Ab sofort kann man das ganze Jahr über Kleidung, Schuhe, Haushaltswaren, Geschirr, Matratzen, Bettgestelle, Gehhilfen Rollatoren, Rollstühle, Kinderwagen oder Spielsachen bei Familie Reiners (Telefon  04493/ 1435) in Neuvrees abgeben. Das Sammelgut wird dann in Aschendorf für den Transport sortiert und verpackt. Familie Reiners bedankte sich abschließend bei allen Spendern und kündigte für das nächste Jahr eine weitere Weihnachtsfeier an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.