CLOPPENBURG Am Wochenende haben die Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung (KKV) Cloppenburg ihren 27. Hilfstransport nach Telsiai/Litauen gestartet. Diesmal befanden sich auch zehn elektrische Pflegebetten unter den Hilfsgütern, die vom St.-Pius-Stift gestiftet worden waren. Die Betten werden in einem Altenheim dringend gebraucht.

Für die Armenküche, die ebenfalls regelmäßig bedacht wird, wurden erneut Kartoffelpulver und Wurstwaren mitgenommen. Die örtliche Caritas wird mit Bekleidung für Kinder und Erwachsene unterstützt. Auch Handtücher, Bettwäsche, Fahrräder und medizinische Hilfsmittel wurden in den Lkw verladen.

Erstmals treten die Transport-Begleiter Reinhold Wulfers, Franz Josef Niemeyer, Theo Burrichter und Georg Kötter die Reise nach Litauen nicht auf dem Straßenwege an, sondern fliegen mit einem Flugzeug ab Bremen ins Baltikum. „Die Flüge sind zurzeit sehr günstig. Vor Ort in Litauen werden wir einen Pkw mieten“, so KKV-Vorsitzender Kötter.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

www.kkv-cloppenburg.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.