GARREL Der Handels- und Gewerbeverein (HGV) Garrel bereitet für das Jahr 2012 eine Gewerbeschau vor. Das ist eines der Ergebnisse der Mitgliederversammlung, die jetzt im „Auehof“ in Garrel tagte.

Etwa 20 Mitglieder waren gekommen. Sie wählten Michael Wendeln erneut zum Vorsitzenden. Auch Schriftführer Otto Behrens wurde im Amt bestätigt.

Für die Gewerbeschau müssen neue, interessante Konzepte erstellt werden, die der Leistungsstärke der Garreler Unternehmer entsprechen, war sich die Versammlung einig. Der dafür zuständige Gewerbeschau-Ausschuss trifft sich am 10. Januar zum ersten Mal.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit Freimarkt unzufrieden

Unzufrieden ist der HGV mit der Entwicklung seines Garreler Freimarkts. Zwar habe in diesem Jahr das schlechte Wetter für niedrigere Frequenz gesorgt, trotzdem sei auch die Tendenz der vergangenen Jahre negativ. Ein neu gebildeter achtköpfiger Ausschuss soll den Freimarkt jetzt mit neuen Ideen beleben. Das erste Treffen ist bereits für den 25. November terminiert.

Zum Garreler Weihnachtsmarkt wird es auch in diesem Jahr eine große Tombola geben. Die Garreler Unternehmer können ab sofort bei Michael Wendeln, Otto Behrens, Wilhelm Brümmer (OLB), Didde Schröder, Jürgen Tabeling, Heinz Thole und Heinrich Tabeling Losgutscheine abholen.

De Geschäftsleute geben die Lose in den Adventswochen bis zum Weihnachtsmarkt am dritten Adventswochenende Unternehmer an ihre Kunden weiter. Die Losgutscheine können auf dem Weihnachtmarkt eingelöst werden. Damit attraktive Preise verlost werden können, hat die Generalversammlung zusätzliche Mittel zur Verfügung gestellt.

„Martinstag“ wird verlegt

Im kommenden Jahr gibt es in Garrel vier verkaufsoffene Sonntage. Die Termine zum „Frühlingstag“ im Mai, zur Kirmes und zum Freimarkt werden übernommen. Der „Martinstag“ soll in Absprache mit der Gemeindeverwaltung um zwei Wochen auf den 23. Oktober vorverlegt werden, da im näheren Umfeld des bisherigen Termins fast jeder Ort von Oldenburg bis Cloppenburg öffnet. Ein Ausweichen nach hinten ist nicht möglich, da diese Wochenende für verkaufsoffene Sonntage gesperrt sind.

„So wünsche ich mir in jedem Jahr das Engagement der Mitglieder“, zog Wendeln eine positive Bilanz der Versammlung. Er freute sich, dass „viele aktiv in den Ausschüssen mitarbeiten wollen“. Davon verspreche er sich neue Ideen und Impulse für die geplanten Veranstaltungen.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.