FRIESOYTHE 16 557 Bürger der Stadt Friesoythe sind am Sonntag, 11. September, aufgerufen, zur Kommunalwahl zu gehen. Über 850 von ihnen haben bis Mittwochmittag bereits ihre Stimmen abgegeben – per Briefwahl. „Damit ist die Briefwahlbeteiligung schon jetzt etwas höher als bei der letzten Kommunalwahl 2006. Da waren es insgesamt 722“, sagte dazu Friesoythes Bürgermeister Johann Wimberg. Er gibt aber gleichzeitig zu: „Aus dieser positiven Entwicklung kann man aber noch keine Rückschlüsse auf die tatsächliche Gesamtwahlbeteiligung ziehen.“ Aber immerhin: Die kleine Wahlkabine im Friesoyther Rathaus wird von den Bürgern, die am Sonntag keine Zeit zum Wählen haben, gut genutzt. Und auch die roten Briefwahlumschläge werden dort abgegeben. Direkt im Rathaus die Wahlscheine zur Kommunalwahl und zur Kreistagswahl auszufüllen, ist noch an diesem Donnerstag ganztägig und Freitag spätestens bis zum Nachmittag möglich. Die Wahlbriefunterlagen können sogar noch am Sonntag, ebenfalls spätestens bis zum Nachmittag, im Rathaus, das am Sonntag schon ab 7.30 Uhr geöffnet ist, in die Wahlurne geworfen werden.

21 Wahllokale

Damit dann am Sonntag in allen 21 Wahllokalen der Stadt Friesoythe alles rund läuft, sind Fachbereichsleiter Walter Beckmann und Hermann Rolf-Wittlake, Bereichsleiter Bürger-Service-Center, in diesen Tagen nahezu im Dauereinsatz. Für die Wahlen in der Stadt Friesoythe sind am Wahlsonntag selber insgesamt rund 150 Wahlhelfer im Einsatz. Das größte Wahllokal ist die Realschule Friesoythe mit 1356 Wahlberechtigten und das kleinste Wahllokal ist das Jugendheim Neumarkhausen mit 168 Wahlberechtigten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bürgermeister Wimberg macht im Vorfeld der Wahl noch auf die besondere Stimmabgabe bei einer Kommunalwahl aufmerksam. So kann jeder Wähler drei Stimmen abgeben. Diese drei Stimmen können einem Kandidaten oder einer Kandidatin insgesamt gegeben werden oder auch auf verschiedene Bewerber verteilt werden. Die drei Stimmen können auch insgesamt für eine Liste (CDU/SPD/Grüne bei der Stadtratswahl) abgegeben werden oder auf verschiedene Listen verteilt werden. Möglich ist auch die Verteilung der drei Stimmen auf Bewerber und auf Listen. „Wer mehr als drei Stimmen abgibt, macht seine Stimmenabgabe ungültig“, sagt Wimberg.

Appell des Bürgermeisters

Er appelliert an alle 16 557 Wahlberechtigten der Stadt Friesoythe: „Ich rufe alle Wahlberechtigten auf, von ihrem Stimmrecht Gebrauch zu machen. Noch in unserer Zeit wird in anderen Ländern der Erde für Demokratie und das Recht auf freie Wahlen gekämpft. Noch immer verlieren Menschen ihr Leben im Kampf für freie und geheime Wahlen. Wir sollten das Wahlrecht für uns als Wahlpflicht und einen wichtigen Beitrag zur Demokratie verstehen.“

Carsten Bickschlag Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.