CLOPPENBURG Der Vechtaer Carnevals-Club von 1961 hat die Session 2007/2008 unter dem Motto „Gemeinsam sind wir stark“ am Sonntag um 16.11 Uhr im Rathaus-Foyer eröffnet. Als Stadtprinzenpaar proklamierte VCC-Präsident Bernd Tepe diesmal Helmut II. Dornieden und seine Ehefrau Claudia I. Dornieden ist Leiter des Finanzamts Vechta. Als Adjutanten fungieren Heiner Lamping und Holger Moje.

Das VCC-Kinderprinzenpaar bilden Leon I. Funken und Sinah I. Hake.

Die Dammer Carnevalsgesellschaft von 1614 hat am Sonntag im Dammer Rathaus zum Auftakt ihrer 394. Session die Auszeichnung „Ehrennarr“ an die ehrenamtlich tätige Maskenbildnerin Gisela Koch vergeben. Diese hat 22 Jahre lang als Maskenbildnerin für die Büttenredner auf den Galasitzungen der Carnevalsgesellschaft zuverlässig gearbeitet. Sie ist unter den bislang acht Geehrten – seit 2000 wird der „Ehrennarr“ verliehen – die dritte Frau, die diese Auszeichnung erhält.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ritter Archibald ließ so manche Spitze gegen die Kommunalpolitik los. Die diesjährige Session hat am 2. Februar 2008 mit der Galasitzung ihren Höhepunkt.

Von Theo Hinrichs

Cloppenburg Seit Sonntag, 11. November, heißt es in Cloppenburg wieder „Mantau – Helau“: Traditionell mit drei Kanonenschüssen wurde Ritter Archibald (Heinz-Dieter Grein) aus seinem Schlaf erweckt. „Doch pünktlich, wie nunmal die Sitte, erheb’ ich mich in Eure Mitte. Komm extra von der Burg herunter, ja Archibald ist wieder munter.“

Trotz des kalten Wetters hatten sich die Mitglieder des Cloppenburger Carnevals-Vereins (CCV) und die Tanzgruppen um 10.20 Uhr in der Stadtmitte getroffen. Der besondere Gruß von Präsident Jürgen Scheper galt dem Prinzenpaar Jannika Niemann und Kai Stratmann.

Nach einigen Tanzeinlagen ging es weiter zum Sturm auf das Rathaus. Trotz aufmunternder Tänze und einiger Böllerschüsse öffnete sich die Türen nicht. Erst als mit einem Hubwagen der Balkon erklommen war und Bürgermeister Dr. Wolfgang Wiese sich mit Küsschen überzeugen ließ, bekamen die Narren pünktlich um 11.11 Uhr Einlass. „Wir sind geschlagen worden. Das eselige Wetter und der Einsatz von technischen Hilfsmitteln haben uns überzeugt. Und wer kann schon solch charmanten Damen widerstehen“, so der Bürgermeister bei der Begrüßung im Rathaussaal.

Erstmals dabei war auch die neue Prinzengarde. Diese war erst im Sommer gegründet worden. Ritter Archibald ging während seines Auftritts vor allem auf politische Themen ein: „Viele Themen könnt’ ich nennen: Von Biogas bis Speedwayrennen. Spann’ einen Bogen ganz galant vom Ehrenamt zum Notvorstand. Denk an die Stadionmisere, komm’ Möbel Albers in die Quere.“

Auch das Thema Krankhaus blieb vom Ritter nicht unerwähnt: „Letztlich schaute ich mich um bei Kühlings Kuratorium, das mittlerweile so veraltet, das es von Vechta wird verwaltet. Ja, wenn man nicht geht zur rechten Zeit, ist die Absetzung nicht weit.“

Nicht vergessen wurde der kommende Besuch von Kanzlerin Angela Merkel: „Wer darf auf Frau Merkel hoffen? Alle Türen stehen offen – darf sie nach Friesoythe kommen? Wird doch Cloppenburg genommen? Ha, die Friesoyther glauben glatt, nur weil man Jubiläum hat, hat man auch die schönere Halle? Der Ritter sagt in diesem Falle: Was scheren uns die dort im Moor. Ich ziehe unsere Kreisstadt vor.“

Für fünfjährige Mitgliedschaft wurden unterdessen Anna Schingorra, Daniela Weinert, Kerstin König und Maike Bödiker ausgezeichnet. Mit der goldenen Ehrennadel des CCV für langjährige Mitgliedschaft zeichnete Präsident Jürgen Scheper Martina Bödiker (30 Jahre) sowie Heinz-Dieter Grein, Hans Stör und Dr. Klaus Weber (25 Jahre) aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.