ALTENOYTHE Die Benennung von Kandidaten für die Kommunalwahl 2011, Wahlen zum Ortsverbandsvorstand und die Ehrung von Mitgliedern standen im Mittelpunkt der Versammlung des CDU Ortsverbandes Altenoythe-Edewechterdamm am Freitagabend in der Gaststätte Dumstorff in Altenoythe.

„Durch Änderungen im Wahlkreis werden anstatt neun Kandidaten, nun nur noch maximal sieben Kandidaten aus Altenoythe und Edewechterdamm aufgestellt“, berichtete der 1. Vorsitzende des CDU Ortsverbandes, Bernd Hardenberg. Als Kandidaten für die Stadtratswahl schickt der Ortsverband Karl Schwienhorst, Marianne von Garrel, Heinrich Bischoff, Jürgen Haase, Achim Pleis und Vincent Fuhler ins Rennen. Fuhler ist Kreisvorsitzender der Jungen-Union und mit 18 Jahren der jüngste der aufgestellten Kandidaten. Der siebte Platz wird vorerst noch offen gelassen.

Als Kandidaten für die Kreistagswahlen wurden Bernd Hardenberg und Achim Pleis bestimmt. Auch hier wird der dritte Platz vorerst offen gelassen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei den Vorstandswahlen wurde Bernd Hardenberg einstimmig von den Mitgliedern als 1. Vorsitzender wiedergewählt. Als neuer stellvertretender Vorsitzender wählten die Mitglieder Achim Pleis aus Edewechterdamm. Er löst somit Wilma Kruse ab, deren Arbeit von Bernd Hardenberg noch einmal ausdrücklich gelobt wurde. Als Schriftführer des CDU-Ortsverbandes wurde Alfons von Garrel in seinem Amt bestätigt.

Auf der Versammlung wurde Hans Meyer vom Ehrengast des Abends, dem CDU-Bundestagsabgeordneten Franz-Josef Holzenkamp, mit der Goldenen Nadel und Urkunde für 50 Jahre Partei-Mitgliedschaft geehrt. Auch Heinrich Bischoff und Heinz Wessel wurden mit der Silbernen Nadel für 40 Jahre Engagement ausgezeichnet.

In seinem Rückblick auf das Jahr 2010 sprach Bernd Hardenberg von einer positiven Entwicklung durch den Handel in Altenoythe und Edewechterdamm. Er wies daraufhin, dass Altenoythe neue Bauplätze ausweisen müsse, um für junge Bürger attraktive Bauangebote zu schaffen. Der Ausbau der Straßen war ein weiteres Thema. Obwohl sich viele Landwirte nicht mit Zuschüssen für kleine Nebenstraßen beteiligen wollten, sei viel instand gesetzt worden.

Heiner Elsen Friesoythe / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.