Neuvrees Nach mehr als zweijähriger umfangreicher Sanierungsarbeiten am Dorfgemeinschaftshaus (DGH) in Neuvrees ist dieses am vergangenen Wochenende im Beisein zahlreicher Gäste und Einwohner der beschaulichen Ortschaft im Stadtgebiet Friesoythe feierlich eingeweiht worden. Dazu gab es den kirchlichen Segen durch Pastor Lucas.

„Es war für uns eine große Herausforderung, das Haus in Eigenregie zu sanieren. Aber es ist gelungen und das lag auch daran, weil das ganze Dorf dabei an einen Strang gezogen hat“, meinte nicht ganz ohne Stolz der Vorsitzende des Vereins „Dorfgemeinschaft Neuvrees“, Gerd Bruns, in seiner Begrüßung. Ansonsten hätte man hier und heute nicht die Einweihung feiern können.

Rund 5000 freiwillige Arbeitsstunden hätten die Helfer am Bau verbracht. Mehr oder weniger sei es daher auch eine „Dankeschönfete“ an alle Helfer, Geldgeber und sonstige Sponsoren gewesen, so Bruns. Das Dorfgemeinschaftshaus sei ein Schmuckstück geworden.

Das Neuvreeser DGH wurde im Jahr 1973 gebaut. Damals noch als Mehrzweckhalle für die Schule. Schon vor Beginn der Sanierungsarbeiten im Jahr 2017 hatte man gehofft, aus Mitteln der Dorferneuerung die Arbeiten durchführen zu können. Das habe aber leider nicht geklappt und daher sei ein Antrag an die Stadt Friesoythe gerichtet worden, einen Zuschuss von 100 000 Euro zu gewähren. „Ohne Wenn und Aber erhielten wir vom Stadtrat grünes Licht“, bedankte sich Bruns noch einmal bei den Politikern.

Die Sanierung erfolgte fast ausschließlich in Eigenleistungen mit Unterstützung einiger Sponsoren und Unternehmen. Zur Finanzierung trugen auch zahlreiche Spenden bei. In diesem Jahr folgte noch ein Anbau an das Gebäude. Rund 140 000 Euro an Baukosten stehen zu Papier. An Sachleistungen wurden rund 30 000 Euro gespendet.

„Hier ist ganze Arbeit mit viel Ehrgeiz und Einsatz der Dorfgemeinschaft geleistet worden. Vor zwei Jahren sah das Gebäude noch ganz anders aus“, gratulierte Friesoythes Bürgermeister Sven Stratmann zur rundum gelungenen Sanierung. Das DGH gleiche jetzt einem Neubau. Der Bürgermeister war nicht mit leeren Händen gekommen. Im Gepäck hatte er neben einer Urkunde und einem Geschenk, auch noch ein Fass Freibier mitgebracht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.