Lastrup Rund 300 Jugendliche hatten bei der Wahl des neuen Lastruper Jugendparlaments ihre Stimme abgegeben. Nun trafen sich die Gewählten im Rathaus zur konstituierenden Sitzung. Das Gremium wählte dabei in geheimer Wahl den 18-jährigen Rico Jakoby aus Lastrup zum Jugendbürgermeister. Sein Vertreter wurde der 19-jährige Kevin Burke (Kneheim), während die 15-jährige Vanessa Wübker (Lastrup) zur Schriftführerin gewählt wurde.

Zu Beginn der Sitzung bedankte sich Bürgermeister Michael Kramer (CDU) für den Einsatz und den Mut der Jugendparlamentarier. „Ihr seid erfolgreich gewählt worden. Ich danke für den Mut, den ihr bewiesen habt. Denn es immer ein Risiko, sich für einen Posten zu bewerben, wenn es dafür mehrere Kandidaten gibt“, so Kramer, der die Hoffnung äußerte, dass auch das vierte Jugendparlament erfolgreich arbeite. „Das hat in seit sechs Jahren gut geklappt“, so Kramer, der dem Jugendparlament im neuen Bürgerhaus einen eigenen Raum zur Verfügung stellen möchte.

Jakoby war bei der Wahl mit den mit Abstand meisten Stimmen (84) gewählt worden. Burke gehörte in den vergangenen vier Jahren dem Jugendparlament an.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "kurz vor acht" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kramer stellte den Jugendvertretern die Arbeit der Fachausschüsse des Rates der Gemeinde kurz vor. „Es wäre schön, wenn ihr in den Ausschüssen mitarbeiten würdet. Ihr habt dort zwar kein Stimmrecht. Aber ihr habt ein Rederecht. So könnt ihr die Gemeinde mitgestalten. Außerdem bekommt ihr ein Sitzungsgeld auf das Konto des Jugendparlaments.

Im Schulausschuss des Rates arbeitet Maja Fuhr mit. Dustin Pohl wird Mitglied im Ausschuss für Jugend, Familie, Freizeit und Sport, und Rico Jakoby vertritt die Jugendlichen im Ausschuss für Wirtschaft, Planung, Verkehr und Umwelt.

„Es hat mir in den vergangenen vier Jahren im Jugendparlament gut gefallen“, begründete Burke seine erneute Kandidatur. Fuhr hatte sich beworben, weil sie Interesse an der Arbeit im Jugendparlament habe. „Wir möchten in Zukunft einige Veranstaltungen organisieren“, so Jugendbürgermeister Jakoby, der erwähnte, dass zum Beispiel die Sportwoche oder die Holi-Fete in zuletzt sehr gut angenommen wurden. Daran möchte das Gremium anknüpfen. „Zur Disco nach Wildeshausen oder Osnabrück fahren wir immer fast eine Stunde. Es wäre schön, wenn man am Wochenende in Lastrup auch öfter etwas organisieren könnte. Leider gibt es auf dem Festplatz am Unnerweg mitten im Gewerbegebiet gelegen durch das Ruhebedürfnis eines Anliegers nur wenige Möglichkeiten“, so die Jugendlichen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.