Bollingen Glücklich ist die Rettung von vier Milchkühen am Mittwochnachmittag im Ortsteil Bollingen-Bibelte der Gemeinde Saterland ausgegangen. Die Tiere waren durch ein Gitterrost am Bibelter Weg in den Güllekanal des Stalls gefallen und steckten bis zum Bauch in der Gülle.

Eigentlich wird dieser Teil des Stallgebäudes nicht mehr benutzt. Trotzdem sind die Tiere dort irgendwie hingelangt. Zunächst hatte der Landwirt gemeinsam mit weiteren Helfern versucht, die Milchkühe zu befreien. Doch dann entschloss man sich dazu, die Freiwillige Feuerwehr Ramsloh zu alarmieren. Zusammen mit hilfreichen Nachbarn und Landwirten machten sich die Feuerwehrleute daran, die Tiere aus ihrer misslichen Lage zu retten.

In mühsamer Kleinarbeit und mit viel Muskelkraft konnten die zentnerschweren Tiere schließlich aus dem Güllekanal gezogen werden. Zum Einsatz kam dabei auch ein Radlader. Der Einsatz erwies sich als schwierig, weil der Stall nur wenig Platz für die Rettung bot. Dazu mussten auch einige Eisenstangen mit dem Spreizer abgetrennt werden. Über drei Stunden wurden dafür benötigt. Insgesamt 15 Feuerwehrleute sowie mehrere Helfer waren im Einsatz. Später kümmerte sich noch ein Tierarzt um die Kühe.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-muensterland 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.