Höltinghausen In ungewohnter Umgebung hatte der CDU-Gemeindeverband Emstek unter dem Motto „Politisches Weihnachteneinläuten“ zu einer öffentlichen Mitgliederversammlung eingeladen. Vor gut 150 Gästen dankte CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender Arnold Gerdes der Familie Lüske für die Bereitstellung des Advents­cafés im Gemüse- und Pflanzenhof Lüske in Höltinghausen.

Dank galt ebenfalls dem Organisationsteam der CDU Emstek unter der Leitung von Frank Hermeling für die Vorbereitung und der Höltinghauser Dorfgemeinschaft. In der Vorweihnachtszeit organisieren örtliche Gruppen und Vereine das Adventscafé in der Gärtnerei und spenden den Erlös für ein gemeinnütziges Projekt.

Bürgermeister Michael Fischer stellte die Entwicklung der Gemeinde in den Bereichen Breitbandausbau, Straßenbau, Mehrgenerationenpark, Ecopark sowie die geplanten Baugebiete und Kita-Neubauten in den verschiedenen Ortsteilen vor. Auch präsentierte er den aktuellen Stand bei den sich in Planung befindlichen Projekten wie der Emsteker Grundschul-Mensa, dem Neubau der Sporthalle an der Ostlandstraße und der Entlastungsstraße.

Für die Junge Union warben Johannes Kalvelage jun. und Hannes Blömer. Sie hoffen, dass sich in Zukunft mehr junge Emsteker politisch engagieren. In Zukunft möchten sie verstärkt die Themen der Jungen Union Emstek in die politische Diskussion einbringen. „Wir freuen uns, dass ihr Euch politisch engagiert und hoffen, dass Ihr frischen Wind und neue Ideen in die politische Diskussion bringt“, betonte Arnold Gerdes.

Auf 40-jährige Mitgliedschaft in der CDU kann Paula Maibaum zurückblicken und wird dafür in den kommenden Tagen geehrt. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Bernd Michael Lüske und auch Bürgermeister Michael Fischer geehrt, der die Urkunde und Ehrennadel direkt vor Ort in Empfang nahm.

Wolfgang und Nele Lüske erläuterten die Hintergründe für die bevorstehende Geschäftsübernahme. Wolfgang Lüske war seit 1993 im Betrieb tätig und pachtete ihn 2002 von seinem vor vier Jahren verstorbenen Bruder. Nele Lüske übernimmt nach dem Abschluss ihres BWL-Studiums und praktischer Erfahrung in Gärtnerei und Hofladen zum 2. Januar den Betrieb ihres verstorbenen Vaters. Sie dankte den Mitarbeitern und ihrem Onkel Wolfgang Lüske für die vielfältige Unterstützung und die gute Zusammenarbeit. Anschließend nutzten die Gäste den Abend, für Gespräche und einen Bummel durch die Adventsausstellung der Gärtnerei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.