Garrel Während die coronabedingten Einschränkungen das öffentliche Leben weitestgehend lahmlegen, bleiben die Themen Klima, Umwelt und Nachhaltigkeit weiterhin wichtig und dürfen langfristig nicht aus dem Blick geraten.

„Eine grüne Gemeinde ist außerdem ein lebenswerter Ort für Groß und Klein“, erklärt der CDU-Gemeindeverbandsvorsitzende und Ratsherr Christoph Penning, „deshalb hat sich der CDU-Vorstand in seiner letzten Sitzung dafür ausgesprochen, nun eine Baumpflanzaktion in der Gemeinde Garrel auf den Weg zu bringen.“

Bereits im Bürgermeisterwahlkampf 2019 wurde das Thema vielfach diskutiert. Die CDU Garrel ist der Auffassung, dass gute Ideen aus dem Wahlkampf nun auch einen Mehrwert für Garrel bieten sollen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Deshalb wünscht sich die CDU Garrel die Durchführung einer öffentlichen Baumpflanzaktion auf gemeindeeigenen Flächen, bei der sich auch Freiwillige beteiligen können. Dabei sollen 500 Bäume gepflanzt und so ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden. Den Rahmen der Veranstaltung soll die Verwaltung der Gemeinde Garrel festlegen und könne dabei auch die Ehrenamtlichen und Vereine einbeziehen.

Ferner zeigt sich der CDU-Vorstand offen für weitere Förderungen von Vereinen und Verbänden, die auf vereinseigenen Grundstücken und Liegenschaften Bäume pflanzen möchten. Hierzu kann sich der CDU-Vorstand eine nähere Definition des Rahmens durch den Gemeinderat vorstellen.

Darüber hinaus schlägt der CDU-Vorstand vor, dem Thema auch eine dauerhafte Komponente zu verleihen. Der Garreler JU-Vorsitzende Marvin Backhaus erklärt: „Eltern neugeborener Garreler Kinder könnte ein Gutschein zum Pflanzen eines kleinen Baumes ausgestellt werden, mit dem sie zur weiteren Begrünung der Gemeinde beitragen können. Der durch die Gemeinde ausgestellte Gutschein soll dann bei ortsansässigen Gärtnereien eingelöst werden.“

Diese Maßnahmen sollen dazu führen, auf breiter Ebene Sorge für eine grünere und lebenswertere Gemeinde zu tragen und die Themen Klima, Umwelt und Nachhaltigkeit nicht aus dem Blick zu verlieren. Der CDU-Vorstand würde sich freuen, wenn die Themen bei den Fraktionen im Gemeinderat Gehör finden und gemeinsam eine zeitnahe Umsetzung gelingen kann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.