Friesoythe Da waren sich die Mitglieder des Ausschusses für Wirtschaft, Soziales und Gesundheit schnell einig. Das Friesoyther St.-Marien-Hospital plant einen rund 34 Millionen Euro schweren Neu- und Umbau und die Stadt Friesoythe wird sich mit drei Millionen Euro an den Kosten beteiligen. Alle Ratsmitglieder des Ausschusses stimmten am Mittwochabend auf der Sitzung im Sozialen Briefkasten einem entsprechenden Beschlussvorschlag zu. Textlich heißt es in dem Entwurf unter anderem: „Die Stadt Friesoythe bekennt sich zu ihrer Verantwortung für den Bestand und die Weiterentwicklung des St.-Marien-Hospitals in Friesoythe.“

„Wir sind sehr froh über die Weiterentwicklung des Krankenhauses. Das ist sehr positiv für unsere Region“, sagte CDU/FDP-Fraktionsvorsitzender Karl-Heinz Krone. „Das Hospital ist wichtig für die soziale Infrastruktur und ein wichtiger Wirtschaftsfaktor“, sagte SPD-Fraktionsvorsitzende Renate Geuter. Drei Millionen Euro sei zwar eine große Herausforderung, aber das wolle man gerne mittragen.

Wie berichtet plant das Marienstift als Träger des Krankenhauses den Bau einer neuen Intensivstation, die Zentralisierung des OP-Bereiches in unmittelbarer Nähe zur Intensivstation sowie die Verlagerung der Zentralsterilisation. Ein Großteil der Summe soll in Höhe von rund 22,5 Millionen Euro vom Land kommen. Der Kreis soll sich mit sechs Millionen Euro beteiligen, die Stadt Friesoythe mit drei Millionen Euro. Den Rest von rund 2,5 Millionen Euro wird das Krankenhaus selbst aufbringen.

Carsten Bickschlag Redaktionsleitung Friesoythe / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.