Barßel Nach wie vor nicht hinnehmen will der Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbandes Barßel Ralf Lampen die bereits vollzogene Umstrukturierung der Polizeistation Barßel. Vier Beamte sind von Barßel zum 1. Oktober zum neuen Kommissariat nach Friesoythe gewechselt. „Das kann und darf nicht sein, dass die Station in Barßel nur noch tagsüber und am Wochenende gar nicht besetzt ist“, so Lampen auf der Mitgliederversammlung des Gemeindeverbandes im Dorfgemeinschaftshaus an der Oldenburger Straße in Elisabethfehn.

Daher habe er bereits vor Wochen eine Unterschriftenaktion gestartet, die nun zum Jahresende abgeschlossen werden soll. „Bisher habe ich 1400 Unterschriften erhalten. Bis Ende des Jahres werden es wohl 1500 sein“, so Lampen. Dann wolle er die Petition für den Erhalt der vollen Polizeistation in Barßel per Post auf den Weg zum Landtagspräsidenten bringen. Auf Vorschlag des Fraktionssprechers der CDU Hans Eveslage wird auch ein Exemplar der Unterschriftaktion Innenminister Boris Pistorius höchstpersönlich in Hannover überreicht werden. „Es ist mir bekannt, dass es ein dickes Brett ist. Aber ich will es durchbohren“, sagte Lampen.

Der 51-jährige Berufssoldat aus Elisabethfehn wird auch in den kommenden zwei Jahren den CDU-Gemeindeverband als Vorsitzender führen. Er behielt ebenso den Vertrauensbeweis der Mitglieder wie die Stellvertreter Jan Block, Harkebrügge, Michael Warnken, Barßel und Ralf Stammermann, Elisabethfehn. Neuer Mitgliederbeauftragter ist Ralf Schröder. Im Beirat sind Elisabeth Abeln, Claas Wallschlag, beide Elisabethfehn, Michael Bohnen, Miriam Prahm, Hilke Wasserthal, alle Barßel, sowie Michael Janßen, Harkebrügge, vertreten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für eine 25-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Marianne Frerichs und Johannes Wernke, Harkebrügge. Seit 40 Jahren sind Bernd Block, Louise Hibben, Uwe Kehr, Anne Moormann, Elisabeth Nehus, Resi Schröder, Johannes Siemer, alle Barßel, Stephan Grave, Harkebrügge und Hermann Luenemann, Elisabethfehn in der Partei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.