+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 30 Minuten.

Bootsunfall von Barßel
Verteidigung legt Berufung gegen Urteil ein

Cloppenburg Die „volle Unterstützung“ sichern die Cloppenburger Jusos dem Kreistagsmitglied Stefan Riesenbeck (SPD) bei seiner Bewerbung für die Landtagskandidatur zu. Der Vorstand des Juso-Stadtverbands habe sich „ausdrücklich und einstimmig“ für Riesenbeck ausgesprochen. „Wir werden unseren Jusos-Mitgliedern eine klare Wahlempfehlung für Riesenbeck mitgeben, heißt es in einer Erklärung des Stadtverbandsvorstands. In dem Bewerber sehen die Jusos einen ausgemachten Experten im Bereich Soziales, der bereits bewiesen hat, die CDU an den Rand einer Niederlage bringen zu können.

Das Oldenburger Münsterland dürfe nicht nur auf das Agrarthema reduziert werden, wie es die CDU in der Vergangenheit getan habe. Diese Sichtweise sei einseitig und lasse andere Bereiche, etwa die hohe Geburtenrate, außen vor. Riesenbeck sei in der Lage, den Fokus auch auf Themen wie gerechtere Bildungschancen oder bessere soziale Absicherung zu setzen. „Das gefällt uns“, so der stellvertretende Vorsitzende Hannes Grein. Die Parteijugend stelle die größte Arbeitsgemeinschaft in der SPD dar, was sich voraussichtlich auch auf die Wahl der Delegierten auswirke, die in einer Versammlung den Landtagskandidaten der SPD bestimmen. „Durch die Unterstützung des Ortsvereins sowie der Jusos steht einer Kandidatur Riesenbecks nichts mehr im Wege“, glaubt Grein. Zwar sei abzuwarten, ob noch weitere Interessenten für eine Kandidatur auftauchen. Doch bleibe Riesenbeck der „unumstrittene Favorit“ der Cloppenburger Jusos.

„Wir wollen auf den Schulz-Zug aufspringen und mit Riesenbeck das Landtagsmandat einfahren. Die neue Euphorie in unsere Partei kennt aktuell keine Grenzen“, so Vorstandsmitglied Jan Oskar Höffmann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.