Cloppenburg Das Personalkarussell im Cloppenburger Stadtrat dreht sich weiter: Nachdem bereits am Freitag die SPD-Fraktion das Ausscheiden von Franz-Josef Wilken und das Nachrücken von Hannes Grein verkündet hatte, erklärten am Montag bei der Ratssitzung die CDU-Fraktionsmitglieder Dr. Florian Schrader und Paul Dahlke gegenüber Bürgermeister Dr. Wolfgang Wiese ihren Austritt zum 1. Mai. Beide geben eine berufliche und damit verbundene örtliche Veränderung an. Die CDU-Fraktion bedauert das Ausscheiden der beiden Stadtratsmitglieder sehr. Es rücken dafür Thomas Wessels, Ortsvorsteher im Cloppenburger Stadtteil Sternbusch, und Irina Leinweber, Obermeisterin der Friseurinnung in der Kreishandwerkerschaft, nach.

Nach seiner erfolgreichen Promotion habe Schrader ein Jobangebot in Berlin angenommen, heißt es in einer in der Ratssitzung verteilten Pressemitteilung. Derweil arbeitet Dahlke bereits seit vielen Jahren bei der Bundeswehr. Für seinen nächsten Karriereschritt zieht er nun mit seiner Frau und seiner Tochter nach Hamburg,  um selbst eine Promotion bei der Bundeswehr zu verfolgen. Beide bedauern es nach eigenen Angaben sehr, aus Cloppenburg wegzuziehen und damit den Stadtrat verlassen zu müssen. „Unsere Fraktionskollegen und intensiven Diskussionen innerhalb unserer Gruppen werden uns fehlen“, betonten beide scheidenden Ratsmitglieder unisono.

Dahlke sagte, dass Cloppenburg für ihn sein Lebensmittelpunkt gewesen sei und er für die Zukunft in Erwägung ziehe, zurückzukommen, wenn es beruflich möglich sei. Für Schrader ist Cloppenburg seine Heimat, weshalb er weiterhin am Stadtgeschehen teilnehmen werde. Sowohl Schrader als auch Dahlke werden sich nach eigenen Angaben auch in Zukunft weiter in der Politik engagieren. „Für unsere Stadt Cloppenburg wäre es wünschenswert, wenn sich zukünftig vermehrt junge Leute und insbesondere Frauen interessiert in die Stadtpolitik engagierten“, so Schrader.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Carsten Mensing Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Mareike Wübben Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.