Cloppenburg Für unzählige Stunden Arbeit hat sich Cloppenburgs Bürgermeister Dr. Wolfgang Wiese (CDU) bei der Freiwilligen Feuerwehr bedankt. „Die Feuerwehr ist ehrenamtlich organisiert und hat viel Anerkennung verdient. Gerade in den letzten Wochen ist sie stark beansprucht worden“, sagte der Verwaltungschef am Samstagmorgen unter großem Beifall beim Empfang der Stadt anlässlich des Mariä Geburtsmarktes. Dazu waren zahlreiche Gäste aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Kirchen, Verbänden, Polizei und Technischem Hilfswerk in die Münsterlandhalle gekommen. Für die musikalische Unterhaltung sorgten ein Teil der Cloppenburger Feuerwehrkapelle und der Shantychor „Die Knurrhähne“.

Ehrengast des Empfangs war die hiesige Bundestagsabgeordnete Silvia Breher (CDU). Die Löningerin ging unter anderem auf ihre Tätigkeit in Berlin ein. „Alle kennen dort das Oldenburger Münsterland, und es hat eine Vorbildfunktion.“ Die 46-jährige Politikerin rief dazu auf, die Region für die Zukunft fit zu machen und nicht den Pessimisten das Heft des Handelns zu überlassen. „Es geht uns so gut, wie den meisten Menschen auf der Welt nicht.“ Zusammen mit Bürgermeister Wiese stach sie erfolgreich ein Fass Freibier an.

Gemeinsam mit Theo Budde und Hans-Jürgen Werrelmann von der Bürgerstiftung ehrte der Bürgermeister zwei Frauen und sechs Männer, die in den vergangenen Monaten die Ehrenamtskarte für ihr verdientvolles, unentgeltliches Tun bekommen hatten (siehe Infobox). „Unsere Gemeinschaft wäre um vieles ärmer, wenn es den Einsatz von Ehrenamtlichen nicht gäbe.“

Traditionell gab es für die Gäste des Empfangs anschließend eine leckere Erbsensuppe. Zudem verteilten die Mädchen und Jungen des Cloppenburger Kinderchores Lebkuchenherzen.


     www.cloppenburg.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.