Cloppenburg Fahrradfahrer und Fußgänger können jetzt eine Pause am Ende der Straße Rosengärten einlegen. Der Cloppenburger Bürger Carl Leiber schlug es vor, Bürgerstiftung und Stadtverwaltung setzten es um: Nun gibt es eine Bank bei dem Fuß- und Radweg entlang der Umgehungsstraße.

Leiber hatte seinen Vorschlag bei der Cloppenburger Bürgerstiftung eingereicht, die ebenfalls angetan von der Idee gewesen sei und ohne große Überlegung eine entsprechende Bank gekauft habe, heißt es in einer Mitteilung der Stadtverwaltung.

Auf unbürokratischem Wege wandte sich die Bürgerstiftung zudem an die Stadtverwaltung, um Hilfe für das Aufstellen der Bank zu erhalten. „Ich freue mich immer sehr, wenn Bürger sich für die Stadt engagieren und aus privater Richtung Initiative zeigen“, sagte Bürgermeister Dr. Wolfgang Wiese (CDU). So sei es für den Cloppenburger Bauhof selbstverständlich gewesen, dass dieser die Pflasterung des Untergrunds und den Transport sowie das Aufstellen der Bank übernehme.

Seit Montag hat die Bank nun ihren Platz im Grünen. „Ich werde am Wochenende direkt mit meiner Frau einen Spaziergang machen und mich hier zwischendurch ausruhen“, so Leiber bei der offiziellen Übergabe. „Das ist ein schönes Beispiel, wie auf unbürokratischem Wege etwas Schönes für Cloppenburg entstehen kann. So macht die Arbeit Spaß“, ergänzte Tobias Vaske von der Bürgerstiftung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.