Cloppenburg /Hannover Am Ende wurde der Karton so voll und schwer, dass die Griffe einrissen: Mit den noch am Morgen dazugerechneten Nachzügler-Listen reiste die Initiative Pro Neurologie Cloppenburg nun nach Hannover, um im Landtag der Sozialministerin Dr. Carola Reimann fast 15 000 Unterschriften zu überreichen. Ein starkes Signal aus der Bevölkerung mit der Forderung, die für das Cloppenburger St. Josefs-Hospital angedachte neue Neurologie-Abteilung nun endlich zu realisieren.

Auch der CDU-Landtagsabgeordnete Christoph Eilers, der die Initiative von Beginn an maßgeblich unterstützt und das Treffen mit der Ministerin organisiert hatte, nutzte zusammen mit der Gruppe noch einmal die Gelegenheit, das Anliegen nachdrücklich zu erläutern. Offenbar nicht zum ersten Mal, denn die Ministerin bezeichnete den Cappelner schmunzelnd als „einen der hartnäckigsten Abgeordneten im Landtag”. Sie betonte an ihrem Vorschlag für die drei neuen Neurologiestandorte im Nordwesten Niedersachsens festhalten zu wollen. Die aktuell viel diskutierte Umstrukturierung mit Konzentration der medizinischen Versorgung auf wenige Megazentren sieht sie kritisch. Dies könne in bestimmten Bereichen sinnvoll sein, aber die Notfallversorgung müsse in der Fläche gewährleistet sein.

Die Ministerin vertrat damit eine ähnliche Argumentation wie die Initiative aus Cloppenburg. Was nicht heißt, dass jetzt in einem halben Jahr die Neurologie kommt. Reimann machte deutlich, dass noch ein weiter Weg bis zur Realisierung des Vorhabens zu gehen sei. Entscheidende Behörde aber ist letztlich das Ministerium. Die Initiative will hier auf jeden Fall am Ball bleiben, so Initiator Fritz Rest.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.