Cloppenburg Sichtlich gerührt war Wilfried Oelmann, als ihm aus den Händen des Präsidenten des Senatorenstammtisches, Benno Siemer, der „Senatorenpreis 2019“ überreicht wurde. Oelmann wurde für seinen ehrenamtlichen Einsatz insbesondere in der Obdachlosenhilfe des Sozialdienstes katholischer Frauen und Männer (SKFM) ausgezeichnet.

14 von insgesamt 18 Senatoren (ehemalige Ratsherren) konnte der Präsident beim 20. „Suurkohläten“ (Sauerkraut-Essen) begrüßen, darunter ehemalige Preisträger, sowie drei ausgewählte Bürger der Stadt Cloppenburg, die Siemer besonders begrüßte. Dazu zählten Hubert Meyer, der aufgrund seiner Verdienste für die Pfarrgemeinde St. Bernhard Ehrengast war. Dr. Matthias Wenck bringe sich als beratender Hospizarzt und als Vorsitzender des Reitervereins ehrenamtlich in die Gesellschaft ein, betonte Siemer und nicht zuletzt Gerd Büssing, der jetzt nach Aufgabe seines Schuhgeschäfts den Traum eines Studiums lebe.

Die 18 Senatoren, die alle ehemalige Stadtratsmitglieder und überparteilich im Senato-renstammtisch organisiert sind, hatten im Vorfeld einstimmig für Wilfried Oelmann votiert. In seiner Laudatio hob Siemer die ehrenamtlichen Verdienste Oelmanns hervor. 1995 sei er Vorsitzender des SKFM geworden, wusste der Präsident zu berichten. Vor allem habe es ihm die Obdachlosenhilfe des SKFM angetan, fuhr Siemer fort. Die Obdachlosenunterkünfte glichen damals mehr einer Behausung. Oelmann habe nach menschenwürdigen Unterkünften gesucht und sie an der Vahrener Straße gefunden. Danach richtete sich sein Augenmerk auf die obdachlosen Jugendlichen. Hierfür schaffte es Oelmann durch seine Beharrlichkeit, ein neues Gebäude direkt gegenüber dem Obdachlosenheim zu errichten. „Dafür hast Du Dich richtig ins Zeug gelegt“, sagte Siemer. Intensive Gespräche unter anderem mit Bürgermeister Dr. Wolfgang Wiese (CDU) und Pfarrer Bernd Strickmann ebneten den Weg zur Errichtung des Heims für jugendliche Obdachlose. „Die Obdachlosenhilfe ist eine nie endende Arbeit“, sagte Siemer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neben diesem ehrenamtlichen Einsatz ist Oelmann im Liederkranz, im Andreas-Kirchenchor und im Shantychor die „Knurrhähne“ Mitglied. Als Zeichen der Dankbarkeit und Anerkennung wurde ihm unter dem Beifall der Senatoren eine Urkunde und eine Ehrenmedaille überreicht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.