Garrel Die Ankündigung der Christdemokraten Garrel (CDG) in der NWZ , bei der Kommunalwahl mit einer eigenen Liste anzutreten, sorgt bei der CDU Garrel für Aufregung. Sie sieht sich getäuscht. CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender Herbert Holthaus teilte in einer am Dienstag veröffentlichten Pressemitteilung mit: „Die Vier sind unverändert Mitglieder der CDU Garrel und hatten uns nach ihrem Austritt aus der CDU-Ratsfraktion ausdrücklich und wiederholt erklärt, dass sie sich trotz des Austritts aus der Ratsfraktion voll mit der CDU identifizieren und nicht beabsichtigen, gegen die CDU zu arbeiten.“

Der erweiterte Vorstand des CDU-Gemeindeverbandes und die CDU-Fraktion im Gemeinderat machten deutlich, dass sie diesen angekündigten Schritt unvereinbar mit einer weiteren Mitgliedschaft von Arnold Hannöver, Jürgen Tabeling, Dr. Markus Kemper und Josef Berkemeyer in der CDU-Garrel halten. Es werde von den vier aus der CDU-Ratsfraktion ausgetretenen Mitgliedern erwartet, so heißt es in der Pressemitteilung weiter, dass diese „alsbald und noch im Vorfeld der weiteren Wahlvorbereitungen für klare Verhältnisse sorgen“.

Lesen Sie auch:
Die Gräben sind tief

Der Gemeindeverband will entsprechend der zu besetzenden Anzahl der Ratssitze mit einem Team von mindestens 28 Kandidaten antreten, möglichst auch noch einigen mehr, teilte die CDU weiter mit. Voraussichtlich im Mai werden alle Ortsverbände ihre Mitglieder zu Urwahlversammlungen einladen und dort die CDU-Kandidaten der einzelnen Ortsteile bestimmen. So sei sichergestellt, dass in der späteren Ratsfraktion alle Ortsteile angemessen vertreten seien und gleichzeitig die Mitglieder selbst bestimmen, wer für ihren Ortsteil kandidieren soll, so Herbert Holthaus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Viele Mitglieder der bestehenden Ratsfraktion hätten bereits erklärt, eine erneute Kandidatur anzustreben. An der ein oder anderen Stelle werde es aber neue Gesichter geben, da Ratsmitglieder aus persönlichen Gründen oder altersbedingt nicht erneut kandidieren möchten. Holthaus: „Persönlich hat es mich sehr gefreut, dass sich in den letzten Wochen auch bereits fünf junge Leute bei uns gemeldet haben, die eine Kandidatur für den Gemeinderat anstreben“, so Holthaus.

In der Ratsarbeit müsse es das Ziel sein, in der Sache die beste Lösung für die Gemeinde Garrel zu finden. Auch für die Kommunalwahl 2016 wolle man wieder eine Mischung aus Erfahrung und neuen Ideen im Kandidatenteam vereinen.

Wenn weitere engagierte Garreler innerhalb der CDU für den Gemeinderat kandidieren möchten, seien sie willkommen und könnten sich bei der CDU melden. Mit einigen Personen stehe man in Kontakt. Insbesondere in den Ortsteilen Kaifort, Garrel-Ort und Peterswald würde die CDU-Garrel das Kandidatenteam gerne noch verstärken.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.