CAPPELN In der Gemeinde Cappeln wird es mit dem neuen Jahr keine Bezirksvertreter mehr geben. Dies beschloss der Rat der Gemeinde Cappeln auf seiner Sitzung am Mittwoch im „;Waikiki“; in Cappeln einstimmig. Es gebe keine Aufgaben mehr wie Viehzählungen oder ähnliche Erhebungen in der Landwirtschaft, für die die Vorsteher zuständig seien, heißt es in der Begründung. „;Wir können ohne Gegenleistung kein Steuergeld ausgeben“;, sagte Bürgermeister Reinhold Grote (CDU). Dabei verwies er auf den Wunsch einzelner Vorsteher, die aus Altersgründen die ehrenamtliche Tätigkeit aufgeben wollten.

Des Weiteren legte die Gleichstellungsbeauftragte Elisabeth Dockmann ihren Bericht vor. Sie scheidet aus gesundheitlichen Gründen ein Jahr früher aus dem Amt aus. Mit einem Blumenstrauß, einer Urkunde und einem Gemeindeteller bedankte sich Grote bei ihr für ihren engagierten Einsatz in der Gemeinde. Eine Nachfolge wird gesucht.

Verstärkt werden soll im kommenden Jahr das Sozialamt. Hier fällt ab 2013 durch Verlagerung von Aufgaben des Landkreises im Bereich Wohngeld sowie Bildungs- und Teilhabepaket mehr Arbeit an. Bis dahin wird die neue Kraft für die neuen Aufgaben ausgebildet. Ferner folgte der Rat den Empfehlungen der Fachausschüsse und stellte rund zwei Millionen Euro unter anderem für Straßen und Erschließungen von Baugebieten in den Haushalt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.