Altenoythe Der CDU-Ortsverband Altenoythe-Edewechterdamm ist personell im Stadtrat von jeher immer gut vertreten. So kommen mit Marianne von Garrel, Achim Pleis, Karl Schwienhorst, Heinz Bischof und Vincent Fuhler in der aktuellen Wahlperiode fünf der 20 CDU-Ratsmitglieder aus diesem Verband. Diese Besetzung wird es aber im nächsten Stadtrat, der am 11. September diesen Jahres gewählt wird, nicht mehr geben. Vier der fünf Ratsmitglieder treten nämlich nicht wieder zur Wahl an.

CDU-Fraktionsvorsitzender Achim Pleis, der stellvertretende Bürgermeister Karl Schwienhorst, Rats-Urgestein Heinz Bischof sowie das jüngste CDU-Ratsmitglied Vincent Fuhler haben ihren Rückzug angekündigt. Das bestätigte auf NWZ -Nachfrage Bernhard Hardenberg, Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes. „Wir bedauern das sehr“, sagte Hardenberg. Schließlich wären es allesamt aussichtsreiche Kandidaten für die nächste Kommunalwahl gewesen. „Jetzt steht uns ein riesiger Umbruch bevor“, so der Ortsverbandsvorsitzende weiter. Die Kandidatenliste werde dabei aber auf jeden Fall nicht leer bleiben, kündigte Hardenberg an. Denn: Erneut für die CDU in den Stadtrat einziehen möchte die Altenoyther Ortsvorsteherin Marianne von Garrel. Auch Lukas Reinken aus Altenoythe wird sich zur Wahl stellen. Zudem hat Gerd Stratmann aus Altenoythe großes Interesse bekundet.

„Leider haben wir für den Bereich Edewechterdamm/Ahrensdorf/Heinfelde noch keinen Kandidaten. Wir würden uns sehr freuen, wenn sich aus diesem Gebiet jemand melden würde“, so Hardenberg. Er würde es außerdem sehr begrüßen, wenn man auch einen Landwirt für die Ratsarbeit gewinnen könne. „Insgesamt sind wir aber offen für alle.“ Interessierte können sich bei Bernhard Hardenberg unter Telefon  04491/3245 melden.  Der CDU-Ortsverband Altenoythe-Edewechterdamm veranstaltet am Freitag, 22. April, 20 Uhr, eine Mitgliederversammlung in der Gaststätte Dumstorff in Altenoythe. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem Vorstandswahlen, die Abstimmung über Vorschläge zur Stadtrats- und Kreistagswahl sowie Ehrungen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Carsten Bickschlag Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.