ALTENOYTHE Theresa und Elias sind zwei völlig normale Kinder. Sie necken sich. Sie spielen miteinander. Sie streiten. Sie gehen in die selbe Schulklasse. Sie sind Geschwister. Und nicht nur das: Sie sind aufgeweckte Zwillinge. Das ist eigentlich alles noch nicht so ungewöhnlich. Wohl aber, dass sie ihren Geburtstag und den Heiligen Abend an ein und demselben Tag feiern.

„Klein aber fit“

Theresa und Elias Bauer aus Altenoythe waren bis zum gestrigen Freitag sieben Jahre alt. Heute werden sie acht Jahre und öffnen im rahmen dieser Serie die Tür ihres Spielzimmers. Die beiden sind am 24. Dezember geboren worden. Ihre Mutter Birgit (42) erinnert sich: „Ich musste zweieinhalb Monate lang im Krankenhaus liegen. Dann kamen die Kinder per Kaiserschnitt.“ Theresa und Elias kamen im Friesoyther Krankenhaus fast vier Wochen zu früh auf die Welt. Elias wurde um 16.12 Uhr geboren, Theresa um 16.13 Uhr. Die Mutter: „Beide waren klein, aber gesund und fit. Theresa wog 1620 Gramm und war 41 Zentimeter groß, Elias wog 1950 Gramm und war 45 Zentimeter groß.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Vater Dieter Bauer (42) erinnert sich an die ersten Jahre mit dem doppelten Nachwuchs: „Das war manchmal ganz schön stressig. Das gilt natürlich auch für den Tag des Geburtstages. Da ist hier immer richtig was los, weil ja auch Weihnachten ist.“ Theresa und Elias freuen sich einerseits auf den heutigen Tag. Andererseits bedauern sie es ein klein wenig, dass Geburtstag und Weihnachten bei ihnen auf einen Tag fallen. Nicht unbedingt wegen der Geschenke, sondern „weil man immer so lange warten muss“, meint Theresa Bauer.

Die kleine Altenoytherin, die mit ihrem Bruder gemeinsam die zweite Klasse der Gerbert-Grundschule im Ort besucht, hat ihren Wunschzettel für den doppelten Feiertag schon vor Wochen bei den Eltern abgeliefert. Ganz oben auf der Liste steht ein neues Fahrrad „mit sieben Gängen“, wie Theresa voller Enthusiasmus verkündet. Ein Waveboard und ein Mosaik, das man mit Steinen bekleben kann, komplettieren die bescheiden klingenden Wünsche des Mädchens.

In ihrer Freizeit betätigt sich Theresa auch gerne sportlich. Beim Sportverein Altenoythe gehört sie zur Tanzgruppe. Jeden Freitag versammeln sich beim Verein die Kinder, um gemeinsam Tänze einzustudieren. Außerdem: Mit Filzer und Tusche malt die Achtjährige gerne, hat kürzlich erst einen Malwettbewerb gewonnen.

„Nicht so schlimm“

Auch Bruder Elias orientiert sich bei seinen Wünschen eher an erreichbaren Zielen: Star Wars von Lego, ein Playmobil-Leuchtturm mit Falltür und ein Hubschrauber-Modell hat er dabei dick unterstrichen. Ansonsten stehen bei dem Achtjährigen ganz andere Dinge auf der Tagesordnung: Der Fußball bestimmt seine Freizeit. Elias Bauer spielt aktiv in der F-Jugend des Sportvereins Altenoythe. Seit drei Jahren ist er dort die Stütze des Mittelfeldes. Als Fan des SV Werder Bremen versteht er sich sogar mit seinem Großvater sehr gut, obwohl der „Schalke-Fan ist“.

Dass sein Geburtstag und das Weihnachtsfest auf einen Tag fallen, findet Elias inzwischen „nicht mehr so schlimm“. Am heutigen Heiligen Abend gibt es am Morgen zunächst die Geburtstagsgeschenke, abends folgt die Bescherung unter dem Weihnachtsbaum, wenn die Zwillinge ein zweites Mal auspacken können. Dann ist die Familie dabei, es kommen auch die Großeltern.

Erst in zwei Wochen – wenn Weihnachten, Silvester und Neujahr überstanden sind – feiern Theresa und Elias Bauer ihren achten Geburtstag mit ihren Freunden nach. Die Eltern Birgit und Dieter Bauer sind sich ganz sicher: „Dann ist der meiste Trubel erst mal vorbei und es wird auch für uns wieder etwas ruhiger.“

Heinz-Josef Laing Friesoythe / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.