Ramsloh Der Lärm von Motoren und quietschenden Reifen dröhnt am Donnerstagabend durch die Halle der Ramsloher-Indoor-Kartbahn von Inhaberin Anna Kruse, Industriestraße 8, in Ramsloh. 24 Teilnehmer im Alter von 16- bis 24 Jahren legen sich mächtig in die Kurve und fahren mit 30 Stundenkilometern mit ihren Karts Runde für Runde den Parcours entlang. Sie alle nehmen am „The Race“ – Go-Kart-Rennen des Landkreises Cloppenburg teil. Veranstalter ist das Team des Schutzengel-Projektes, das sich im Landkreis für Sicherheit im Straßenverkehr engagiert.

Auch Michael Brämswig (24) aus Lohne sitzt an diesem Abend am Steuer. Der Teilnehmer bringt bereits Erfahrung mit. „Ich fahre in einem Kartteam“, erzählt der 24-Jährige mit seinem Helm in der Hand. „Man muss sich auf der Bahn immer konzentrieren“, meint er. Sonst verliere man leicht die Kontrolle. Nach den Aufwärmfahrten folgen zwei Qualifizierungsrunden pro Fahrer. Dabei werden die besten sechs Fahrer ermittelt, die dann ein Finale über acht Runden bestreiten.

Auf die Kartbahn hat es auch die Freundinnen Sina Sassen (18) und Caroline Drees (18) aus Friesoythe gezogen. Beide zeigen als Schutzengel Verantwortung. „Ich war schon mal mit meiner Familie Kart fahren“, erzählt Caroline Drees.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Die Teilnehmer sollen in einem geschützten Rahmen Nervenkitzel erleben und sich ausprobieren können, ohne sich selbst und andere Menschen zu gefährden“, erklärt Achim Wach, Verkehrssicherheitsberater der Polizei. Gemeinsam mit Nadine Schepergerdes, Projektleiterin für das Schutzengelprojekt des Landkreises Cloppenburg, hatte er zu dem Rennen eingeladen. Die Risikobereitschaft im Straßenverkehr sei besonders bei jungen Menschen hoch, sagt Nadine Schepergerdes. Genau hier setze das Schutzengel-Projekt an, um die Jugendlichen zu sensibilisieren und ein Bewusstsein für mögliche Gefahren und Folgen zu schaffen.

Es sei das erste Schutzengel-Kart-Rennen im Landkreis Cloppenburg, erklärt Nadine Schepergerdes. Bereits 2009 hatten sie versucht, dass Rennen im Saterland auszurichten. Doch die Resonanz sei nicht da gewesen, meint Verkehrssicherheitsberater Achim Wach. Im Landkreis Vechta seien die Rennen dagegen schon mehrmals ausgetragen worden. Von den Teilnehmern in Ramsloh seien bis auf zwei alle bereits schon einmal Schutzengel gewesen, freut sich die Projektleiterin. Jeder erhält als Schutzengel einen Ausweis, der an die Vorbildfunktion als Schutzengel erinnert.

Am Ende des Rennens fährt gegen 22 Uhr Michael Brämswig (24) aus Lohne auf den ersten Platz. Den zweiten Platz belegt Jan Salomon (24) aus Barßel vor Tobias Franzen (18) aus Friesoythe. „Es gab keine Verletzten. Das Schutzengel-Event hat allen Teilnehmern sehr gut gefallen“, freut sich Nadine Schepergerdes.

Video

Melanie Jepsen Varel / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.