ALTENOYTHE Auf Rang zwölf lief Kreisligist SV Altenoythe II in der abgelaufenen Saison ein und verwirklichte damit sein angepeiltes Ziel, den Klassenerhalt. Die Hoffnungen des Altenoyther Trainers Andreas Wieborg auf einen erneut erfolgreichen Saisonverlauf beruhen auf den Eindrücken der vergangenen Rückrunde. In den letzten sieben Spielen blieb die Hohefelder Reserve ungeschlagen. „Das war echt stark, wie wir in der Phase gespielt haben. Daran müssen wir anknüpfen“, sagt Wieborg.

Doch ganz so einfach wird es nicht: Mit Rüdiger Eilers und Raphael Kubisch sowie Holger Bents (Leistenprobleme) fehlen drei Spieler der letztjährigen Stammformation. Drei Asse, die eine Spielzeit voller Auf und Abs in Altenoythe geprägt haben, fehlen Trainer Wieborg also. Schließlich spielten alle Akteure lange Jahre in der ersten Mannschaft. Um diese Ausfälle ersetzen zu können, hofft Wieborg auf Verstärkung aus der ersten Mannschaft. Die Bezirksliga-Elf, die seit dieser Saison von Torsten Bünger trainiert wird, sieht er als wichtigen Doppelpasspartner an. „Ich kenne Torsten noch aus gemeinsamen Cloppenburger Zeiten. Er ist ein guter Trainer, und wir werden bestens miteinander auskommen“, meint Wieborg. Vor allem wollen beide Trainer für eine hohe Durchlässigkeit zwischen den Mannschaften sorgen. „Jeder Spieler soll wissen, dass er sich mit starken Leistungen für die Bezirksligamannschaft empfehlen kann“, sagt Wieborg. In der Vorbereitung absolvierte Wieborg mit seinen Spielern das

normale Programm: In den ersten Wochen standen Laufeinheiten auf dem Programm. „Danach haben wir uns mit der Ballarbeit beschäftigt.“ Nach der Plackerei sehnt er den Start gegen den VfL Löningen II herbei. „Viele Teams haben sich verstärkt. Deshalb sehe ich diese Saison als Herausforderung. Und ich bin überzeugt, dass wir die Klasse halten“, sagt Wieborg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.