Weende /Cloppenburg Es geht doch: Die Volleyballerinnen des zuletzt ins Schlingern geratenen Drittligisten TV Cloppenburg haben sich für eine intensive Trainingswoche belohnt. Sie feierten am Samstag beim Tuspo Weende einen völlig verdienten 3:0-Sieg (25:14, 25:15, 25:17). Im Vergleich zum Spiel gegen ASV Senden legten die Cloppenburgerinnen eine deutliche Leistungssteigerung hin.

Diesmal habe alles gepasst, sagte Cloppenburgs erleichterter Trainer Panos Tsironis in der Rückschau. Seine Mannschaft sei in keinem der Sätze in Schwierigkeiten geraten. „Das war eine konzentrierte Leistung, und wir setzen unsere Serie von guten Ergebnissen gegen Weende weiter fort“, so Tsironis. Die Mannschaft habe in den drei Sätzen nur ganz wenig Fehler gemacht. Ein Sieg sei allerdings keine Selbstverständlichkeit gewesen, zumal der TVC-Trainer auf Jule Schnibbe und Vanessa Hansmann verzichten musste. Zudem ging Katharina Rathkamp angeschlagen ins Spiel. Doch dies hielt sie nicht davon ab, eine bärenstarke Leistung hinzulegen. Die Cloppenburgerinnen fuhren viele gute Angriffe über die Seite von Rathkamp, die auch zum Erfolg führten. Dies führte Tsironis auch darauf zurück, dass man sich genauestens mit dem Gegner beschäftigt habe. „Unser Scouting hat super funktioniert“, freute er sich. Auf die Leistungen von Sina Albers und Karoline Meyer angesprochen, erhellte sich die Miene des Griechen weiter. Albers, Meyer und Rathkamp zählten für ihn zu den stärksten Spielerinnen am Samstag. Unterdessen sieht es so aus, als könnte Hansmann in Kürze ins Training zurückkehren. Schnibbe werde dagegen wohl erst nach Weihnachten wieder mitmischen können, meinte Tsironis.  Die Statistik zum Spiel, Tuspo Weende - TV Cloppenburg 0:3 (14:25, 15:25, 17:25).

TVC-Kader: Katharina Rathkamp, Karoline Meyer, Sina Albers, Alexandra Raker, Irene Wessel, Johanna Kalvelage, Lisa Lammers, Janna Eilers, Johanna Fragge, Teresa Keller.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Spieldauer: 61 (19/21/21) Minuten.

Zuschauer: 100.

Nächstes Spiel: Am Sonntag, 10. Dezember, um 16 Uhr daheim gegen SSF Fortuna Bonn.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.