Garrel Seinen 2013 errungenen Wanderpokal hat das Revier Tannenkamp beim Garreler Hegeringschießen verteidigt. Auf dem Schießstand Schlagge in Werlte gewann das Team den Wettbewerb vor den Revieren aus Kaifort und Peterswald. Zu der Tradtionsveranstaltung konnte Hegeringleiter Markus Göken 62 Jäger begrüßen.

Durch gute Leistungen zeichnete sich diesmal besonders die Frauenriege aus. Mit 100 Punkten wurde Karin Behrens (Revier Peterswald) beste Kugelschützin in den Disziplinen „Rehbock angestrichen“ und „Fuchs liegend“. Ihr folgten Willi Thoben und Ralf Bley, die auf jeweils 98 Punkte kamen.

Beim Trapschießen brachte ein Stechen zwischen Helmut Deeben, Clemens Neumeister und Willy Thoben die Entscheidung. Neumeister konnte sich nicht durchsetzen. Er erhielt jedoch einen Pokal als bester Schrotschütze.

In der Gesamtwertung errang Willy Thoben (Revier Peterswals) erstmals Platz eins, und damit den Titel Hegeringmeister. Auf den Plätzen zwei und drei folgten ihm Willi Mechelhoff und Willy Bley.

Der Seniorenpokal ging, wie 2013, an Willy Bley. Beste weibliche Teilnehmerin war Cordula Wulfers. Die Altersurkunde erhielt Hans Kühling.

Für die Organisation zeichnete Schießobmann Günter Nienaber verantwortlich. Der Tag diente, wie Göken betonte, neben dem Wettkampf auch dem Austausch.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.