Altenoythe Ein paar Kinder stehen am Kiosk, aus einem der Zelte ertönt „Gute-Laune-Musik“, einige Jungs kicken den Fußball: im Zeltlager in Resthausen, das im Rahmen des Ferienpasses unter der Leitung von Hedwig Sänger organisiert wurde, haben die Kinder derzeit großen Spaß. Bald müssen sie jedoch wieder die Heimreise antreten.

Zwar war das Wetter bisher nicht gerade sommerlich – „Wir hatten jeden Tag Regen“, sagt Gruppenleiterin Conny Luttmann am Donnerstag. Doch das tut der Stimmung keinen Abbruch. 32 Gruppenleiter sorgen dafür, dass den Kindern und Jugendlichen im Zeltlager nicht langweilig wird. Jeweils fünf Leiter organisieren das Programm für einen Tag. Vom Wetter lassen sie sich dabei nicht irritieren. „Am Dienstag kamen sogar dicke Hagelkörner herunter“, berichten sie. Mit dem nötigen Humor nahmen sie den plötzlichen Wetterumschwung. „Dann hatten wir hier eine Après-Ski-Feier“, sagen sie mit einem Schmunzeln.

„Am Mittwoch waren wir in der Spielscheune Bullermeck und am Freitag geht es ins Olantis Schwimmbad“, erzählt Conny Luttmann. Mittwochabend fand eine Nachtwanderung statt, bei der der Grusel- und Spaßfaktor nicht zu kurz kam. Einer der Gruppenleiter wurde „entführt“. Die Zeltlagerteilnehmer mussten ihn suchen und trafen dabei auf unheimliche Gestalten. „Wir haben uns als Zombies verkleidet“, fügt Luttmann hinzu. Aufgrund der späten Aktivität gab es das Frühstück am nächsten Tag ausnahmsweise mal eine Stunde später.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Weiter ging es am Donnerstag mit einer Waldolympiade: Dabei mussten die Kinder und Jugendlichen unter anderem Würmer suchen oder Nägel ins Holz schlagen, erklären die Gruppenleiter. Ausgelassen tanzen und feiern konnten die Teilnehmer abends bei der Lager-Disko.

Für Fußballbegeisterte gibt es im Zeltlager sogar eine Mini-WM. Dabei werden nicht nur Mannschaften gebildet, sondern auch Rollen verteilt. Die einen spielen die Cheerleader, die anderen die Sanitäter, sogar Hooligans sind in dem Rollenspiel vertreten. Das WM-Finale findet diesen Freitag statt. Die Bemühungen der Organisatoren kommen bei den Teilnehmern gut an. „Hier herrscht gute Stimmung“, sagt die 13-jährige Sophie Kreyenschmidt. Dem achtjährigen Tim Bauken machen die Ausflüge am meisten Spaß. Er ist schon längst vom Zeltlager überzeugt: „Ich bin schon zum dritten Mal dabei.“ Und auch Anna Eilers (10) freut sich über die engagierten Gruppenleiter: „Sie sind sehr nett und helfen uns bei Problemen.“ Alle drei Lager-Teilnehmer sind sich sicher: Im kommenden Jahr sind sie wieder dabei. Am Sonnabend werden sie die Heimreise antreten.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/cloppenburg 
Video

Verena Sieling Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.