Cloppenburg In der Vorsaison haben sie das Finale erreicht, in der laufenden Spielzeit immerhin schon einmal die zweite Runde: Die Fußballer des Kreisligisten SV Gehlenberg dürfen weiter auf die Wiederholung ihres Erfolgs im Kreispokal hoffen. Das Team des Trainers Georg Haskamp setzte sich am Sonnabend in der ersten Runde des Wettbewerbs beim BV Neuscharrel (2. Kreisklasse, Staffel II) mit 2:0 durch.

Die Kreisliga-Fußballer des SV Thüle hatten bereits am Freitagabend die erste Runde überstanden. Tobias Macke (56.) und Hani Hassan (80.) konnten den Aufsteiger zu einem 2:1-Heimsieg gegen Ligakonkurrent SV Bösel schießen. Ebenfalls am Freitag waren der VfL Markhausen, der FC Lastrup und die DJK Bunnen erfolgreich. Die Markhauser bezwangen Hansa Friesoythe II 3:2. Noch spannender war es in Lastrup, wo der FCL im Elfmeterschießen Kreisliga-Konkurrent VfL Löningen 5:4 besiegte. Nach der regulären Spielzeit hatte es 0:0 gestanden, den entscheidenden Elfmeter versenkte Fabian Kramer. Die DJK feierte nach dem Eigentor Simon Wichmanns (31.) und den Treffern Sebastian Winkelers (41.) und Franz Beelmanns (64.) einen 2:1-Erfolg gegen den TuS Emstekerfeld II.

Kreispokal, 1. Runde, Spiele vom Sonnabend und Sonntag:

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

BV Neuscharrel - SV Gehlenberg 0:2 (0:0). Der Favorit machte es spannend, kam aber nicht ins Stolpern.

Tore: 0:1 Jan Pohlabeln (53.), 0:2 Maik Sieger (79.). Schiedsrichter: Juri Garcakov (Strücklingen).

SV Marka Ellerbrock - BV Varrelbusch 0:5. Schiedsrichter: Andreas Meyer (Nikolausdorf).

SV Mehrenkamp - SV Harkebrügge 1:2 (1:0). Der „kleine HSV“ gewann knapper, als man es erwarten konnte.

Tore: 1:0 Erik Zielke (22.), 1:1 Mateusz Pakosz (53.), 1:2 Piotr Dziuba (88.). Schiedsrichter: Hanswilhelm Kreuzkam (Elisabethfehn).

SV Scharrel - SV Strücklingen 0:2. Schiedsrichter: Pascal Kleine (Garrel).

STV Barßel II - TuS Falkenberg 4:6. Schiedsrichter: Fritz Stoyke (Elisabethfehn).

SV Evenkamp - FSC Drantum 4:5 nach Elfmeterschießen.

Schiedsrichter: Andreas Meyer (Nikolausdorf).

SG Wachtum/Ahmsen/Vinnen II - Sportfreunde Sevelten 0:8. Der große Favorit aus der Gemeinde Cappeln machte gegen die SG keine Gefangenen.

Schiedsrichter: Marco Schirmer (Bevern).

BV Garrel II - BW Ramsloh 0:2. Erster Sieg im ersten Pflichtspiel für Ramslohs neuen Trainer Kai Pankow.

SV Emstek II - BV Essen II 4:2. Der Emsteker Sieg auf dem Nebenplatz des Stadions an der Ostlandstraße ist eine der Überraschungen in der ersten Runde. Schließlich sind die Emsteker, die sich im Sommer mit Cristin Jingan (ehemals SF Sevelten) verstärkten, in der zweiten Kreisklasse beheimatet. Die Essener dagegen stiegen unlängst in die Kreisliga auf.

Schiedsrichter: Hans-Jürgen Weyand (Sternbusch).

SV Bevern II - BV Kneheim 1:3. Schiedsrichter: Martin Hanneke (Wachtum).

SW Lindern - DJK Elsten 3:0. Die Gäste aus der ersten Kreisklasse kassierten in Lindern eine verdiente Niederlage.

Schiedsrichter: Thomas Wernke (Peheim).

SV Peheim II - Viktoria Elisabethfehn 4:6. Schiedsrichter: Dominik Möller (Bethen).

BW Galgenmoor - SC Winkum 1:4 (1:2). Im Duell der beiden Kreisklassisten wurden die Galgenmoorer bereits nach sieben Minuten durch den Treffer von Marius Kaschek eiskalt erwischt. Zwar konnte der Cloppenburger Stadtteilclub durch Rückkehrer Christoph Fennen per Foulelfmeter (14.) ausgleichen, aber im weiteren Spielverlauf machten die Winkumer den Sack zu.

Tore: 0:1 Kaschek (7.), 1:1 Fennen (14., Foulelfmeter), 1:2 Triphaus (35.), 1:3 Lüdeke-Dalinghaus (65.), 1:4 Straub (81.).

Schiedsrichter: Mark Kanne (Scharrel).

SV Nikolausdorf - SV Altenoythe II 0:4 (0:1). Der Kreisklassen-Aufsteiger konnte seinen Heimvorteil im Spiel gegen die Altenoyther nicht nutzen. Im Gegenteil: Die Gäste schraubten ihr Torkonto auf vier Treffer. Erfolgreichster Schütze war Hendrik Meyer (2).

Tore: 0:1 Meyer (35.), 0:2 Fuhler (52.), 0:3 Meyer (72.), 0:4 Abeln (77., Eigentor).

Schiedsrichter: Lennard Gerdes (Varrelbusch).

BC Ermke - SC Sternbusch 0:7. Schiedsrichter:Heinrich Gerdes (Varrelbusch).

->  

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.