CLOPPENBURG Dass Boxer auf dem Boden des Rings landen, kommt ja durchaus öfter mal vor. Aber auf dem Tisch des Kampfrichters liegen sie dann doch eher selten. Für eine solche ungewöhnliche Situation hatte Kamalutin Viller, Boxer des Vereins Freizeit und Sport Cloppenburg, am Wochenende während des Halbfinales der Landesmeisterschaft in Oldenburg gesorgt. Weil sein Gegner Erdal Delfi (Peine) ihn umklammert hatte, schmiss er ihn aus dem Ring und auf die Unterlagen des Kampfgerichts. Was folgte, waren eine Verwarnung und zwei Punkte Abzug. Da Viller aber schon mit 17 Punkten Vorsprung geführt hatte, wird der 24-Jährige trotzdem am Sonnabend, 5. November, in Braunschweig um den Niedersachsenmeistertitel im Halb-Weltergewicht (bis 64 Kg) der Männerklasse C kämpfen.

Dennoch gab es einen Rüffel von Trainer Wladimir Sterlikow: „Das will ich nicht noch einmal sehen. In einem engen Kampf kann ihn das den Sieg kosten.“

Trotz durchweg fairen Verhaltens hatte Waldemar Klatt im Halbfinale des Weltergewichts (bis 69 Kilogramm) der Männerklasse C keine echte Siegchance. In seinem dritten Kampf war der 21-Jährige auf einen deutlich erfahreneren Gegner getroffen – und war dementsprechend oft und hart getroffen worden. Tobias Eylitz (Hannover), der sich auch schon als Kickboxer einen Namen gemacht hat, dominierte den Kampf.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Schwerer Leberhaken

Nach einem schweren Leberhaken zum Ende der zweiten Runde warf Sterlikow das Handtuch. „Waldemar wollte zwar weiterkämpfen, aber uns war wichtiger, dass er gesund bleibt“, sagte der erfahrene FuS-Coach. „Der Hannoveraner ist eindeutig zu stark für die Männer-C-Klasse. Das war so nicht in Ordnung.“

Fischer kämpft in Celle

Am kommenden Sonnabend dürfte es wieder spannender werden. Dann tritt Sterlikow mit zwei Schützlingen zu zwei weiteren Niedersachsenmeisterschafts-Vorschlussrunden an. In Celle sind Konstantin Fischer und Waldemar Podruschkin gefordert. Beide treten sie im Halbschwergewicht an – Podruschkin in der Männer-C-Klasse, Fischer in der Elite-Klasse A.

Fischer hat seine Fähigkeiten schon mehrfach in der Oberliga unter Beweis gestellt. Für das „Löwenboxteam Braunschweig/Salzgitter/Wolfenbüttel“ hatte er in der abgelaufenen Saison wichtige Punkte geholt.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.