Cloppenburg Das ist gerade noch mal gut gegangen: Die Volleyballerinnen des SV Cappeln II hätten fast beim Tabellenvorletzten verloren.

Bezirksklasse Oldenburg Süd Frauen, TV Cloppenburg 3 - TV Cloppenburg 4 0:3/51:75 (17:25, 21:25, 13:25). TV Cloppenburg 3 - DJK Bösel 3:0/75:45 (25:11, 25:18, 25:16). Da hat sich die Cloppenburger Dritte von der eigenen Vierten überraschen lassen. Die Vierte hat sich im Laufe der Saison stetig gesteigert. Im zweiten Spiel ließ das dritte Team dann dem Tabellenvorletzten Bösel keine Chance.

VfL Löningen 2 - VfL Oythe 5 3:0 (25:18, 25:9, 25:15). Mit der jungen Oyther Mannschaft hatte der VfL wenig Mühe, obwohl mit Janine Vorfeld eine Mittelangreiferinn ausgefallen war. Susanne Böckelmann hatte ihre Position übernommen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Vor allem im zweiten Satz spielte der VfL groß auf. Besonders Marian Mischo und Lena Lüdeke-Dalinghaus sorgten mit ihren Aufschlägen für reichlich Punkte.

VfL Löningen 2 - SF Wüsting 3:0 (25:13, 25:15, 25:16). Im Spiel gegen den direkten Verfolger beorderte Trainer Eck Nina Schelze auf die Libera-Position und Lena Koopmann in den Angriff – was sich auszahlte. Schelze machte ein Super-Spiel und brachte Wüstings Angreiferinnen zur Verzweiflung. So konnte der VfL sein in der Liga überlegenes Angriffsspiel aufziehen.

Ruth Kessen über die Mitte und Marian Mischo über außen sorgten mit ihren druckvollen Angriffen für reichlich Punkte, und Verena Beckmann mit gut platzierten Loops dafür, dass Wüsting gar nicht ins Spiel kam.

Kreisliga Oldenburg Süd Frauen, SW Bakum 2 - SW Lindern 3:1/96:69 (21:25, 25:16, 25:15, 25:13). SW Bakum 2 - SV Cappeln 2 1:3/71:93 (25:18, 18:25, 8:25, 20:25). „Das war ein schwer erkämpfter Sieg gegen eine aufschlagstarke Mannschaft“, meinte Trainer Ostermann nach dem Derby. Cappeln hatte den bisherigen Tabellenvorletzten offensichtlich unterschätzt. Das Team begann pomadig, und leistete sich viele Aufschlagfehler. Lediglich Elisabeth Jost und Katharina Ostermann brachten ihr Service mehrfach über das Netz. Die anderen Spielerinnen verschlugen gleich den ersten Aufschlag – so ging Satz eins verloren.

Im zweiten Satz lief es dann etwas besser. Mit der Hereinnahme Annika Neumanns kam frischer Wind in das Angriffsspiel und die Feldabwehr des SVC. Und da zudem nun die Aufschläge das Netz überquerten, konnte Cappeln ausgleichen. Im dritten Satz spielte der Gast dann wie aus einem Guss. Vier Aufschlagserien von Katharina Ostermann, Daniela Witt, Leonie Helmes und Sabrina Bäker ließen – kurz – deutlich werden, wer Tabellenführer ist. Doch im vierten Satz konnte Bakum wieder mithalten. Mit starken Aufschlägen heizte Bakum dem SVC gleich zu Beginn des Satzes ein und erspielte sich eine 8:1- und 16:7-Führung. Aber der SVC bekam noch rechtzeitig die Kurve und holte sich den Satz.

TV Cloppenburg 5 - GW Brockdorf 1:3/76:90 (25:15, 15:25, 17:25, 19:25). TV Cloppenburg 5 - DJK Vechta 0:3/49:75 (15:25, 15:25, 19:25). Den zweiten Satzgewinn in dieser Saison schaffte die Cloppenburger Fünfte.

Kreisklasse Oldenburg Süd, BW Lohne 4 - TV Cloppenburg 6 0:3/36:75 (9:25, 18:25, 9:25). Das Spiel wurde zur erwartet deutlichen Angelegenheit für Cloppenburg 6.

GW Brockdorf 2 - VfL Löningen 3 1:3/77:93 (19:25, 14:25, 25:18, 19:25). Die Löninger hielten sich im Titel-Rennen. Mit Siegen in den Nachholspielen können sie die Spitze übernehmen.

Bezirksklasse Herren, SG Ofenerdiek/Ofen 2 - TV Cloppenburg 3:0/75:52 (25:18, 25:15, 25:19). Die Spielgemeinschaft ließ nach einer Niederlage im ersten Spiel gegen das Schlusslicht in der zweiten Partie ihre Top Sechs auflaufen. Diese wirbelte mit starken Angriffen in einem guten Spiel die Cloppenburger durcheinander. So wurde nichts aus dem eingeplanten Sieg.

Kreisliga Süd Herren, SG Diepholz - TV Cloppenburg 2 3:0/75:27 (25:7, 25:8, 25:12). Die Niederlage der Cloppenburger Reserve fiel noch höher als erwartet aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.