Cloppenburg An der Grenze stehen sie beide: der SV Grenzland-Laarwald und der BV Cloppenburg II. Und zwar an der Grenze zwischen Abstiegs- und Nichtabstiegsplätzen der Frauenfußball-Landesliga Weser-Ems. Die Cloppenburgerinnen, die auf der unbeliebten Seite der Grenze, in der Abstiegszone, stehen, haben nun ihre Chancen deutlich verbessert, es am Ende doch noch auf die „angenehme“ Seite zu schaffen. Den Tabellennachbarn SV Grenzland-Laarwald besiegte das Team des Trainers Tom Eggers am Freitagabend mit 9:0 (4:0, die NWZ  berichtete) und ist nun nur noch zwei Punkte von dem Team auf dem angrenzenden Nichtabstiegsplatz entfernt. Und da der BVC II ein Spiel weniger als Grenzland-Laarwald absolviert hat, könnte es bald zu einem Grenzübertritt der Zweitliga-Reserve kommen.

Die Cloppenburgerinnen hatten den Gast aus der Grafschaft Bentheim mit einem doppelten Doppelschlag in der ersten Hälfte auf die Verliererstraße gebracht: Die Zeit zwischen der 17. und 20. Minute wurde für die Gäste zum Albtraum. Kira-Lysan Meyer leitete in der 17. Minute einen Eckball der agilen Sina Osterhus ins Gäste-Gehäuse weiter. Auf das 1:0 folgten im Minutentakt drei weitere Treffer, für die Kira-Lysan Meyer, Nadine Luker und Michelle Meyer verantwortlich zeichneten. Der Gegner war hart getroffen, das Spiel so gut wie entschieden. Allerdings zeigte der Gast Moral, indem er weiter dagegenhielt. Besonders die stark aufspielende Marissa Altena forderte die volle Cloppenburger Konzentration. Aber in der 40. Minute verletzte sie sich und konnte nicht weiterspielen.

In der zweiten Halbzeit zeigte die BVC-Reserve dann noch einmal deutlich, warum sie eigentlich nicht in den Tabellenkeller gehört. Mit schönen Spielzügen baute sie ihre Führung noch deutlich aus. In der 59. und 69. Minute war Velislava Dimitrova erfolgreich. Und die 67. Minute wird wohl für B-Juniorin Carolin Fleming eine besondere bleiben. In ihrem dritten Einsatz in der Damen-Mannschaft gelang ihr nach mustergültiger Vorarbeit Lukers der erste Treffer. In der 72. Minute musste dann die diesmal besonders starke Sina Osterhus den Platz angeschlagen verlassen. Dennoch konnten Sarah Nienaber (73.) und Kira-Lysan Meyer (80.) noch Tore folgen lassen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.