Oldenburg /Löningen /Cloppenburg /Molbergen Mit 24 Athleten startete der VfL Löningen bei den Leichtathletik-Regionsmeisterschaften (U-12 bis U-16) in Oldenburg. Während der VfL zehn Titel verbuchte, kam der TV Cloppenburg auf 18 Meisterschaften, der SV Molbergen feierte vier Titelgewinne.

Zweifacher Regionsbester wurde Gerrit Ideler (M-11) vom VfL Löningen im 50-m- Sprint (7,52 sec.) und im Weitsprung (4,31 m). Vizemeister wurde Julius Thünemann (M-13) im 75 m Sprint (10,77). Marvin Pohl (M-13) startete erstmals im Speerwerfen und belegte mit 22,96 m Rang drei. Regionsmeister im Hochsprung wurde mit 1,15 m Kai Krüßel (M-11). Diese vier Jungen mussten sich in der viermal 75 m-Staffel (U-14) in 43,26 sec. nur um 6/100 Sekunden der StG Garrel-Molbergen geschlagen geben.

Für die Mehrzahl der VfL-Mädchen der U-12 war es die erste große Meisterschaft. Die drei schnellsten Sprinterinnen waren Jule Stammermann (8,72), Carolin Hinrichs (8,67) und Marieke Pelster (8,57). Sophie Hinrichs (M-10) steigerte sich im Hochsprung und wurde mit 1,07 m Zweite.

Den Regionstitel im Kugelstoßen (6,74 m) holte sich Alina Zier (W-12). Im 75 m-Finale wurde sie mit 11,15 sec. Dritte. Fünfmal Vizemeisterin wurde Marie Bollmann (W-13). Über 60 m Hürden (10,40), im 75-m-Sprint (10,97), im Weitsprung (4,48) und Kugelstoßen (7.45) unterstrich sie ihr Mehrkampftalent. Zusammen mit Alina Zier, Celina Sill und Rika Freese wurde sie über 4x75 m mit 42,54 Sekunden ebenfalls Zweite. Henrieke Block (W-14) verbuchte über 80 m Hürden (13,19) und im Speerwerfen (27,29) Vizemeisterschaften.

Über 800 m ließ sich die zehnjährige Carolin Hinrichs nicht von Zwischenspurts irritieren, setzte sich auf der Zielgeraden durch und holte in 3:03,49 Min. ihren ersten Regionstitel. Auf Platz drei folgte ihre Zwillingsschwester Sophie (3:06,07). Den Regionstitel über 800 m gewannen Lotta Meyer (W-13; 2:31,31), Pauline Beckmann (W-14; 2:27,16) und Gesa Schuling (W-15; 2:35,40).

Bei den Jungen (M-13) gab es über 800 m eine VfL-interne Entscheidung. Marvin Pohl (2:28,45) führte lange. Erst auf der Zielgeraden überspurtete ihn Julius Thünemann (2:27,47). Erik Siemer (M-14) steigerte seine Bestzeit beachtlich auf 2:18,73 Minuten und wurde Zweiter. Platz drei ging an Falk Siemer (2:24,35).

Die viermal 50 m-Staffel der Schülerinnen W-10/11 des TV Cloppenburg verbesserte sich mit 30,51 sec. erheblich. Ese Wema, Sophia von Seggern, Julia Stubbe und Greta von Seggern fehlten nur zwei Hundertstel am Titelgewinn. Der gelang in der gleichen Altersklasse Nic Baumgart, Torben Prepens, Lasse Rahenbrock und Christoph Vehlow.

Die Schülerinnen W-12/13 mit Eva Scholz, Nele Hentel, Talea Prepens und Miriam Kaiser waren in der viermal 75 m-Staffel deutlich überlegen und holten in 41,79 sec. den Titel. Ihre männlichen Kollegen (Jonas Pigge, Jonah Auer, Max Korte, Bennet Neumann) kamen in 44,00 sec. auf einen guten dritten Platz.

Bennet Neumann (M-13) erreichte im Hochsprung herausragende 1,48 m, im Kugelstoßen (8,70) und im Diskuswurf mit Bestleistung von 27,19 m wurde er ebenfalls Meister. Jonah Auer gewann den 75 m-Sprint (10,68). Einen Regionstitel holte Johann Middendorf (M-15) im Hochsprung (1,57 m), zweite Plätze im Kugelstoßen, Diskuswurf und Speerwurf kamen dazu.

Bei den Finalkämpfen der Schüler M-10 holte sich im 50 m-Sprint Torben Prepens (8,18) einen seiner fünf Titel vor Nic Baumgart (Dritter). Torben siegte im Weitsprung (3,92), Nic wurde Zweiter (3,42). Auch den Ballwurf entschied Torben mit 45,00 m für sich. Im 800 m-Lauf lief Torben souverän vorweg und siegte in 2:48,12 Min. vor Nic (2:57,45).

Bei den Schülerinnen (W-10) erreichte Ese Wema in ihrem ersten Wettkampf über 800 m (3:06,00) als Vizemeisterin das Ziel. Nele Hentel (W-13) sprang 1,52 m hoch, verbesserte ihren Hausrekord und wurde Regionsmeisterin. Die schnellste Sprintzeit des Tages erreichte Talea Prepens (W-13). Im Endlauf siegte sie in 10,15 sec. (Vorlauf: 9,96) Die schnellste Schülerin Niedersachsens in ihrer Altersklasse gewann auch über 60 m Hürden (10,18) und im Weitsprung (4,59). Zudem konnte sie den Speerwurf (26,38) und das Kugelstoßen (8,98) für sich entscheiden.

Die Athleten des SV Molbergen sammelten vier Titel. Mit 4,49 m stellte Niklas Schneider (M-13) eine Bestleistung auf und holte sich seinen ersten Regionstitel. 1,36 m im Hochsprung (ebenfalls Hausrekord) reichten für Platz drei. Der 15-jährige Marius Borchert gewann den Regionstitel über 800 m in 2:16,27 Minuten. Damit qualifizierte er sich für die niedersächsischen Meisterschaften an diesem Wochenende in Wilhelmshaven. Auch die 15-jährige Valentina Kuhn wurde Regionsmeisterin. Über 100 m war sie nicht zu schlagen. Ihre Zeit: 13,98 sec.

Die U-14 der StG Molbergen/Garrel mit Niklas Schneider, Florian Kuhn, Florian Lanfermann (alle Molbergen) und Maik Marcel Hasler (Garrel) siegte über viermal 75 m (43,20). Die U-16 mit Luisa Tiemann, Valentina Kuhn, Kyra Abeln (alle Molbergen) und Carolin Benkendorf (Garrel) wurde in 55,72 Sekunden Vizemeister über viermal 100 m.

Als Nachwuchstalent entpuppte sich Florian Kuhn (M-13), der über 800 m (2:42,28) Vizemeister wurde. Dennis Lanfermann (M-15) verbesserte sich als Zweiter im Hochsprung um zwölf Zentimeter auf 1,54 Meter. Mit persönlicher Bestleistung von 2:49,65 Minuten wurde über 800 m Franziska Lüken (W-12) ebenso Vizemeisterin wie Marie Götting (W-12) mit 1,37 Meter im Hochsprung. Auf Platz zwei landete Kyra Abeln (U-14) im Kugelstoßen (7,61).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.