LöNINGEN LÖNINGEN - Unbeeindruckt vom eigenen Niedersachsenliga-Lizenz-Drama hat der VfL Löningen sportlich Charakter gezeigt. Drei Tage nach dem Heimsieg über den VfL Oythe (2:0) fertigte der Fußball-Bezirksoberligist in seinem zweiten Spitzenspiel des Wochenendes den TuS Esens daheim mit 4:1 (1:1) ab.

Der Spitzenreiter hatte bereits vor der Führung durch Thorsten Brak (er war für Ludger Brunnecke gekommen, der sich eine Schnittwunde an der Hand zugezogen hatte) gute Tormöglichkeiten: Matthias Bögershausen (6.) und Ulrich Manemann vergaben, ehe Brak nach einem Abwehrfehler aus sechs Metern zum 1:0 traf (24.). Für die überlegenen Gäste hätte Ferdi Diedrich schon vor der Pause erhöhen können (36.).

Stattdessen kamen die Ostfriesen aus dem Nichts zum Ausgleich: Steven De Lege traf aus 16 Metern (44.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zudem hatte der VfL Glück bei einem Pfostenschuss des TuS kurz nach der Pause. Dann aber machte Torjäger Diedrich mit zwei Flachschüssen nach Flanken von Manfred Möller (53.) und Klaus Schmunkamp (58.) alles klar.

Nachdem Diedrich sogar seinen dritten Treffer auf dem Fuß gehabt hatte, wollte Brak sich nicht lumpen lassen: Eine Manemann-Flanke in den Rücken der Abwehr verwandelte er aus acht Metern zu seinem zweiten Treffer am gestrigen Nachmittag (80.).

„Ich ziehe den Hut vor der Moral meines Teams“, sagte VfL-Coach Daniel Breher nach dem verdienten Erfolg. „Die Jungs haben ein Zeichen gesetzt, dass sie noch immer aufsteigen wollen und fest daran glauben, dass der Fußballverband uns doch noch für das Lizenzverfahren zulässt.“

Tore: 1:0, 4:1 Brak (24., 80.), 1:1 De Lege (44.), 2:1, 3:1 Diedrich (53., 58.).

VfL Löningen: Burke – Bünger, Nolting, Miller, Bremersmann (88. Winkeler), Möller, Schmunkamp, Bögershausen (58. Kroner), Manemann, Brunnecke (22. Brak), Diedrich.

SR. Rüther (Oythe).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.