Löningen Die zuletzt gute Form bestätigt, aber dennoch verloren: Fußball-Bezirksligist und Schlusslicht VfL Löningen hielt beim 1:3 (0:2) gegen den Tabellendritten SV Holdorf weitgehend mit.

„Die jungen Spieler machen viel Spaß und entwickeln sich gut“, zollte VfL-Betreuer Reinhard Lampe der Leistung des Gastgebers viel Respekt. Allerdings reichen oft kleine Fehler schon aus, um in Rückstand zu geraten. So erreichte nach einem Einwurf und anschließendem Abpraller der Ball Christoph Höge, der freistehend aus abseitsverdächtiger Position zum 1:0 für Holdorf einschoss (25.).

Beim 2:0 hatte Höge viel Glück, weil der Ball so versprang, dass zwei VfL-Abwehrspieler düpiert waren. Holdorfs Stürmer hatte frei Bahn und aus fünf Metern Distanz keine Mühe. Torwart Michael Lampe war zwar noch dran am Ball, doch der Schuss war zu scharf (40.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Löningen ließ sich nicht entmutigen und verkürzte kurz nach der Pause durch Jonas Schmitz. In einen von Niklas Zahn getretenen Freistoß, hielt er geschickt den Fuß hinein und fälschte zum 1:2 ab (48.). Zahn (60.) und Johannes Stagge nach einem Freistoß (75.) hatten gute Chancen zum Ausgleich.

Stattdessen kam Holdorf zum 3:1 durch Florian Staerk. Er verwandelte einen von Tobias Lübke verursachten Foulelfmeter, der dafür auch noch die rote Karte sah (85.). Aus Löninger Sicht war dies ein wenig inkonsequent. Zuvor waren schon Lars Reinert (28.) und Andre Schrandt (68.) elfmeterreif gefoult worden. „Da hätte der Unparteiische auch auf den Punkt zeigen können“, meinte Lampe. Kurz vor Schluss sah Schrandt noch die Ampelkarte (90.).

Tore: 0:1, 0:2 Höge (25., 40.), 1:2 Schmitz (48.), 1:3 Staerk (86. , Foulelfmeter).

VfL Löningen: Lampe - Zahn, Stagge, Janning (46. Schrandt), Reinert (86. Klein), Stindt, Willen, Lübke, Müller, Büers, Schmitz.

Schiedsrichter: Niklas Hinners (Vechta).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.