+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 10 Minuten.

Unfall In Richtung Hamburg
Zwei Autos und ein Laster blockieren A1 bei Stuhr

Löningen /Bremen Umstellung stellt sich als problemlos heraus: Die Löninger Nachwuchs-Leichtathleten sind nach einer starken Hallen-Saison auch im Freien erfolgreich gestartet. Der VfL und die Startgemeinschaften (STG), an denen er beteiligt ist, haben bei den Landestitelkämpfen der Langstaffeln und Langstreckler mit langem Atem zwei Titel geholt. Außerdem brachten sie aus Bremen-Arsten eine Bronzemedaille mit.

Die Staffeln der weiblichen Jugend U-18 (StG Löningen-Ankum-Melle) und der männlichen Jugend U-20 (StG Löningen-Rosche-Melle) wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. Sie konnten es sich sogar leisten, Steffen Brümmer (Trainingsrückstand) und Lea Meyer im Hinblick auf anstehende Wettkämpfe zu schonen. Dennoch sicherten sie sich Titel und die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in Ulm.

So hatte sich die 3x1000-m-Staffel U-20 mit Jannik Seelhöfer (Melle), Tilmann Petersen (Löningen) und Yannick Burger (Rosche) zwar einen harten Kampf mit der LG Braunschweig geliefert, aber schließlich den Landestitel in 7:49,94 Minuten geholt und damit die DM-Qualifikationszeit deutlich unterboten. Im Sommer wollen sie auf nationaler Ebene um Medaillen kämpfen.

Die 3x800-m-Staffel der U-18 – Mailin Schäfer (Löningen), Ines Triphaus (Ankum) und Judith Wessling (Löningen) – gewann, ohne an die Grenze gehen zu müssen. In 7:02,35 Minuten ließ das Trio auch die StG Garrel-Molbergen hinter sich.

Die Bronzemedaille erkämpfte sich die 3x1000-m-Staffel der U-18. Horst Marek (Melle), Jasper Rumanski (Rosche) und Florian Krüger (Löningen) verpassten Platz zwei in 8:36,64 Minuten nur um drei Sekunden. Als Vierte beendeten Alina Martin (Melle), Nadine Aselage (Löningen) und Ann-Christin Opitz nach 7:42,46 Minuten die 3x-800-m-Staffel (U-20).

In der Altersklasse U-16 gingen reine VfL-Staffeln an den Start. Erik Siemer, Dustin Pohl und Luca Gehling waren nach 9:03,46 Minuten im Ziel. Zwar hatte es nicht zu einer Medaille gereicht, aber Erik, der eigentlich noch U-14er ist, konnte sich über eine persönliche Bestzeit freuen. Er nähert sich der Drei-Minuten-Marke. Carolin Purk, Lotta Meyer und Henrieke Block präsentierten sich bei ihrer Landesmeisterschafts-Premiere ebenfalls in starker Verfassung. In 8:08,98 Minuten belegten sie Platz acht.

Die 5000-m-Strecke der U-20 hatte erstmals Nils Schötker in Angriff genommen. Er lief nach 17:52,44 Minuten als Neunter über die Ziellinie. Er hätte sogar noch schneller sein können, war aber den ersten Kilometer zu schnell angegangen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.