LöNINGEN Die Kreisliga-Fußballer des VfL Löningen sind der Meisterschaft am Dienstagabend ganz nahe gekommen. Das Team von Trainer Matthias Risse hat im Stockkamp-Stadion mit 2:0 (1:0) gegen die abstiegsbedrohte Mannschaft des BV Garrel gewonnen. Drei Spieltage vor Schluss hat Löningen vier Punkte Vorsprung auf den BV Essen.

Hendrik Hoormann hatte die Gastgeber bereits in der dritten Minute mit einem tollen Schuss aus 25 Metern in Führung gebracht. Zwei Minuten später hätte Holger Lampe fast mit dem Kopf erhöht. Das 2:0 sollte aber noch auf sich warten lassen, weil die Garreler Abwehr in der Folgezeit gut stand. In der 69. Minute war es dann aber doch passiert: Andre Schrandt hatte einen Eckball mit dem Kopf ins Gäste-Gehäuse verlängert.

Schiedsrichter: Scheper (Emstek). Sr.A.: Kalvelage, Hüsing.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Nordwest-Kurve" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.