Cloppenburg In der Fußball-Kreisklasse bleibt das Spitzenduo weiter auf Erfolgskurs. Tabellenführer SV Gehlenberg gewann in Markhausen 4:1, während dem Verfolger SV Altenoythe II bei BW Galgenmoor ein 2:1-Erfolg gelang.

SV Strücklingen II - SV Höltinghausen II 1:7 (1:1). In der ersten Halbzeit verlief die Partie ausgeglichen. Folgerichtig ging es auch mit einem Remis in die Pause. Für die Gäste hatte Daniel Richter getroffen (23.). Beim SVS II besorgte Kai Fugel den Ausgleich (30.).

In der zweiten Halbzeit schafften es die Höltinghauser, nach 65 Minuten durch Jan Middendorf in Führung zu gehen. Als Dennis Kramer für die Strücklinger den möglichen Ausgleich verpasste (75.), und die Gäste ein drittes Tor nachlegten (78.), brach der Gastgeber in der Schlussphase regelrecht ein.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 0:1 Richter (23.), 1:1 Fugel (30.), 1:2 Middendorf (65.), 1:3 Laing (78.), 1:4 Ebendt (81.), 1:5, 1:6, 1:7 Richter (85., 87., 89.).

Schiedsrichter: Meyer (Nikolausdorf).

VfL Löningen - BV Bühren 2:0 (1:0). Es war ein ereignisarmes Spiel, obwohl der VfL nach sechs Minuten das 1:0 durch Arthur Janzen erzielte. Die Vorarbeit kam von Lars Reinert. Dabei hatte der BVB sogar spielerische Vorteile, aber es fehlten die zwingenden Torchancen. Einzige Ausnahme war die Möglichkeit von Oliver Kock, dessen Versuch eine Beute vom VfL-Keeper Michael Lampe wurde.

In der zweiten Halbzeit prägten Mittelfeldduelle die Begegnung. Zweimal war Bührens Torhüter zur Stelle gewesen. Einmal bei einem Kopfball von Johannes Stagge (65.) und ein zweites Mal gegen Reinert (67.). Vier Minuten vor Schluss gelang Löningens Marc-Andre Zager nach Vorarbeit von Janzen der 2:0-Endstand.

Tore: 1:0 Janzen (6.), 2:0 Zager (86.).

Schiedsrichter: Möller (Bethen).

Hansa Friesoythe II - DJK Elsten 0:1 (0:0). Es war eine Begegnung auf hohem Niveau, in der sich beide Teams nichts schenkten. Die Elstener gaben im ersten Abschnitt Vollgas, während die Friesoyther gut dagegenhielten. Auch in der zweiten Halbzeit war eine hohe Intensität in der Partie. Die DJK ließ ein wenig nach, so dass die Hansa-Reserve zu Chancen kam, diese Möglichkeiten jedoch nicht verwerten konnte. Sieben Minuten vor Schluss gelang Elstens Lukas Nuxoll per Weitschuss das Tor des Tages.

Tor: 0:1 Nuxoll (83.).

Schiedsrichter: Hanken (Lammertsfehn).

VfL Markhausen - SV Gehlenberg 1:4 (0:1). Der VfL Markhausen hielt gut mit. Den ersten Dämpfer gab es allerdings in der 13. Minute, als Marco Delgado mit einem verwandelten Foulelfmeter die Gäste in Front brachte.

Das Ausgleichstor durch Richard Abeln (60.) gab den VfL-Fans noch einmal Hoffnung, dass eventuell etwas Zählbares gegen den Spitzenreiter drin wäre. Allerdings hatten die Gehlenberger durch Florian Frerichs nur 120 Sekunden später erneut geknipst. Am Ende traf der konditionsstärkere SV Gehlenberg durch Jan Pohlabeln (86.) und Maik Kaiser (88.) noch zweimal.

Tore: 0:1 Delgado (13., Foulelfmeter), 1:1 Richard Abeln (60.), 1:2 Frerichs (62.), 1:3 Pohlabeln (86.), 1:4 Kaiser (88.).

Schiedsrichter: Eickelmann (Elisabethfehn).

BW Galgenmoor - SV Altenoythe II 1:2 (1:2). Galgenmoors Sascha Lücking brachte mit seinem Blitztor nach 30 Sekunden ordentlich Pep in die Begegnung. In der Folgezeit ließen die Galgenmoorer ihren Gegner kommen, um aus einer stabilen Defensive heraus zu kontern.

Die Hohefelder hatten zwar Feldvorteile, strahlten aber noch keine Torgefahr aus. Dies sollte sich kurz vor der Halbzeitpause ändern. Holger Brünemeyer markierte den Ausgleich (38.). Kurze Zeit später bekamen die Altenoyther einen Foulelfmeter zugesprochen, den Sebastian Laing zur 2:1-Führung verwandelte.

In der zweiten Halbzeit setzten die Gäste auf Konter und ließen Galgenmoor kommen. Dabei ließ die SVA-Reserve zwei gute Chancen aus. Galgenmoor drückte auf den Ausgleich, aber der Wilke-Elf gelang kein Treffer mehr.

Tore: 1:0 Lücking (1.), 1:1 Holger Brünemeyer (38.), 1:2 Laing (40., Foulelfmeter).

Schiedsrichter: Börgerding (Brockdorf).

SW Lindern - DJK Bunnen 4:1 (1:1). Die Linderner kontrollierten die Partie, während die DJK auf lange Bälle und eigene Standards setzte. Lindern zeigte sich fahrlässig in der Chancenverwertung. Nur Henning Drees traf im ersten Durchgang (11.). Für eine Halbzeitführung reichte es nicht, da Bunnens Sebastian Winkeler in der 45. Minute der Ausgleich gelang.

Nach dem 2:1 durch Andreas Miller (60.) war die Partie allerdings gelaufen. Lindern baute viel Druck auf und schnürte die DJK Bunnen in ihrer eigenen Hälfte ein. Weitere Tore fielen. Drees (82.) und Maik Pleiter (87.) erhöhten auf 4:1.

Tore: 1:0 Drees (11.), 1:1 Winkeler (45.), 2:1 Miller (60.), 3:1 Drees (82.), 4:1 Pleiter (87.).

Schiedsrichter: Kaiser (Hilkenbrook).

Viktoria Elisabethfehn - TuS Emstekerfeld II 4:0 (0:0). In der ersten Halbzeit war nicht viel los. Beide Mannschaften setzten auf langen Hafer, aber diese Taktik haute nicht hin. In der zweiten Halbzeit agierte die Viktoria ein wenig druckvoller. Dies zahlte sich aus: Barik Coskun gelang ein Doppelschlag (57., 68.). Es entwickelte sich eine einseitige Partie, in der sich Björn Bullermann (76., Freistoß) und Alexander Heidt (79.) noch in die Fehntjer Torschützenliste eintrugen.

Tore: 1:0, 2:0 Coskun (57., 68.), 3:0 Bullermann (76.), 4:0 Heidt (79.).

Schiedsrichter: Einhaus (Thüle).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.