SCHORTENS Die Leichtathleten des VfL Löningen haben drei Titel von den Regionsmeisterschaften der Schüler B und D in Schortens mitgebracht. 20 Nachwuchsathleten hatten dafür gesorgt, dass sich die Trainer des VfL über zahlreiche gute Platzierungen freuen durften.

Erfolgreichster VfL-Starter war Luca Gehling, der sich nicht nur mit 1,39 Metern den Titel im Hochsprung der M13, sondern auch noch drei Vizemeisterschaften sicherte. Im 75-m-Vorlauf war er mit 9,9 Sekunden knapp am Kreisrekord (9,7 s) vorbeigeschrammt. Im Endlauf sicherte er sich mit 10,0 Sekunden ebenso Platz zwei wie im Weitsprung (4,52 m) und mit der 4x75-m-Staffel (42,9 s) zu der noch Dennis Lüken, Julius Moormann und Dustin Pohl gehörten. Sina Rüdels Drei-Kilogramm-Kugel übertraf im Kugelstoßen der W13 gleich viermal die Sieben-Meter-Marke. Sie gewann deutlich mit 7,71 Metern. Im 75-m-Finale wurde sie in 11,4 Sekunden Neunte. Im Vorlauf war sie 10,9 Sekunden gelaufen.

Den dritten Regionstitel für das VfL-Team gewann Dustin Pohl (M12) über 1000 m. Er lief neue persönliche Bestzeit (3:17,3 min) und hatte im Ziel fast 18 Sekunden Vorsprung auf den Zweiten. Dennis Lüken (M12) sicherte sich mit 4,27 Metern im Weitsprung Platz zwei. Die Schüler Eric Herber, Daniel Koopmann und Julius Moormann glänzten ebenfalls mit persönlichen Bestzeiten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Platz drei belegte Friedericke Bruns (W12) mit 1,30 Metern im Hochsprung. Die elfjährigen Anika Rund und Freya Wynant waren eine Altersklasse höher gestartet und hatten mit 4,02 m bzw. 3,91 m im Weitsprung Platz vier und sechs belegt. Freya überzeugte auch über 60 m Hürden (12,9 s, Platz fünf). Anika lief im 75-m-Finale als Achte ins Ziel (11,1 s). Vanessa Foppe, die erst ein paar Tage zuvor mit der Leichtathletik begonnen hatte, überraschte alle. Sie warf den 400-gr-Speer 20,66 m weit. Ihr fehlten nur 20 Zentimeter zum Sieg.

Die 4x50-m-Staffel der Schülerinnen D mit Ida Kirchner, Sonja Schnieders, Celina Sill und Alina Zier kam nach 35,0 Sekunden als Vierte ins Ziel. Die zweite Staffel mit Luise Willen, Carla Wachinger, Lara Konert und Hanna Buschermöhle wurde Sechste (37,0 s). Ebenfalls Sechste wurde Celina Sill im Weitsprung der W9 (3,20 m). Luise Willen (W8) brachte die 50 m in 9,3 Sekunden hinter sich. Nur drei Konkurrentinnen waren schneller – im Weitsprung waren sogar nur zwei besser (2,65 m). Sonja Schnieders wurde sowohl im Weitsprung als auch über 800 m Vierte und außerdem Dritte im Ballwerfen (15,0 m).

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.