Elisabethfehn /Gehlenberg Einen Erfolg gegen Einen haben die Bezirksliga-Fußballerinnen der FSG Gehlenberg-Neuvrees/Hilkenbrook/Rastdorf eingefahren. Sie siegten am Samstag zu Hause mit 5:2. Einen Heimsieg feierten auch die Landesliga-Fußballerinnen der SG Elisabethfehn/Harkebrügge. Das Team des Trainers Dirk Backhaus bezwang am Sonntag Tabellenführer SG Timmel/Moormerland mit 5:2.

Landesliga, SG Elisabethfehn/Harkebrügge - SG Timmel/Moormerland 4:2 (1:2). Die Gastgeberinnen spielten mutig nach vorne und setzten den Favoriten unter Druck. Diese Taktik sollte sich auszahlen: Jennifer Steenken traf in der 13. Minute zur Führung der Spielgemeinschaft, doch elf Minuten später konnte Anna Jobus einen Konter der Gäste zum 1:1 abschließen.

Die schnelle Reaktion Lena Steenkens, die Carina Fugel anspielte, war die Basis für den zweiten SG-Treffer. Fugel passte anschließend auf Janssen, die aus spitzem Winkel draufhielt und traf (31.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die 2:1-Führung nahm die SG mit in die Kabine. Und ihren Offensivdrang nahm sie wieder mit aufs Feld. Anstatt sich nun hinten reinzustellen, spielte die SG mutig weiter. Mutig und clever: In der 49. Minute störte Janssen geschickt die Gäste-Defensive, und als die sich mit einem Rückpass zur Torhüterin behelfen wollte, war Fugel zur Stelle. Sie fing den Ball ab und traf zum 3:1.

Mira Wißmann verkürzte (62.), aber dies nützte dem Spitzenreiter wenig: Dank Lena Steenkens großem Einsatz in der 79. Minute musste Fugel den Ball nur noch über die Linie bugsieren, womit die von Marcus Schaffert gut geleitete Partie entschieden war.

SG: Wilken - Rieken, Grüneberg, S. Bronn, J. Steenken, Sibum, Block (67. K. Bronn), L. Steenken, Fugel (85. Finegan), Pörschke (22. Waden), Janssen (81. Block).

Bezirksliga, FSG Gehlenberg-Neuvrees/Hilkenbrook/Rastdorf - Fortuna Einen 5:2 (1:2). Da der angesetzte Schiedsrichter nicht erschien, wurde das Spiel nach der Suche nach einem Ersatz mit einstündiger Verspätung angepfiffen. Dafür fiel der erste Treffer schon in der ersten Minute: Maike Berssen traf ins Tor der Goldenstedter Elf. Allerdings spielte der Gastgeber anschließend unkonzentriert, so das Patricia Neemann (28., 34.) die Partie drehen konnte.

Doch auch zu Beginn der zweiten Hälfte traf Berssen (52., 2:2). Anschließend spielten sich beide Teams gute Chancen heraus, der nächste Treffer fiel aber erst in der 80. Minute. Lina Hansen schloss eine schöne Kombination zum 3:2 ab. Nun ließen die Gäste die Köpfe hängen, und Nadja Remmers (83.) sowie Hansen (88.) legten nach.

FSG: Hachmöller - Wempe (73. Bruns), Finken, Strenge, Kollmer - Remmers (36. Schade), Wöste - Sommerer, Völker, Berssen (56. Remmers) - Hansen.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.