FRIESOYTHE Mitte der Woche war Markus Gablers Stimmung noch im Keller: Der Trainer der in der Weser-Ems Liga spielenden Handballer der HSG Friesoythe stand kurz davor, das Heimspiel an diesem Sonnabend (17.30 Uhr in Garrel) gegen Blau Weiß Lohne wegen Personalmangels abzusagen. Doch den Freitag verlebte der Coach schon wieder „voller Vorfreude“ auf das erste Saisonspiel.

Gleich fünf Spieler waren in dieser Woche krank. „Doch sie werden gegen Lohne wieder fit sein“, sagt Gabler. Auf die verletzten Heiner Robbers, Christoph Tiedeken und Philipp Block (Verdacht auf Bänderriss) wird er hingegen verzichten müssen.

Dementsprechend mau war die Trainingsbeteiligung. Jeweils nur sieben Spieler hätten sich zu den Einheiten eingefunden, sagt Gabler. Nur gut, dass mit Steffen Witte ein talentierter A-Jugendspieler gegen Lohne aushelfen wird.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Partie werde über den Kampf entschieden, glaubt Gabler. Friesoythes Coach hat sich am vergangenen Wochenende ein Bild vom Gegner bei dessen 23:25-Niederlage gegen den Titelfavoriten HSG Barnstorf/Diepholz II machen können. Gabler war durchaus beeindruckt: „Die Lohner haben Barnstorf lange Paroli geboten.“

Das Team der Lohner habe sich im Vergleich zum Vorjahr komplett verändert. Es sei mit vielen Spielern des Quakenbrücker TSV verstärkt worden. „Das ist eine inoffizielle Spielgemeinschaft“, sagt Gabler.

Deshalb könne es ein kleiner Vorteil sein, dass seine Mannschaft schon zu solch einem frühen Zeitpunkt der Saison auf Lohne treffe, sagt der Trainer. Er muss es wissen: Sein Team, das sich aus Spielern des BV Garrel und der HSG Friesoythe zusammensetzt, hat schließlich „fast ein Jahr gebraucht“, um sich zu finden.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.