Lohne Vechtaer Vereine wieder vorne: Die Tennis-Talente des Nachbarkreises haben in Lohne die Regionsjugendmeisterschaften dominiert. In sieben der neun Hauptkonkurrenzen standen am Ende Vechtaer Vertreter oben auf dem Podest. Die Spieler aus dem Landkreis Cloppenburg konnten sich über drei dritte Plätze und einen zweiten Rang in der Hauptrunde freuen. In der Nebenrunde gab es zwei Siege. Die U-18-Jungen-Konkurrenz der Tennisregion Oldenburger Münsterland, der auch die Spieler aus den Landkreisen Oldenburg und Diepholz angehören, kam aufgrund der geringen Teilnehmerzahl nicht zustande.

Sofie-Marie Stefan (Essener TV) war einem Regionstitel im verregneten Lohne von allen Teilnehmern aus dem Kreis Cloppenburg am nächsten gekommen. In der U-11 Konkurrenz wäre sie allerdings fast schon in Runde eins gescheitert. Mit 4:6, 6:3 und 13:11 setzte sie sich denkbar knapp gegen Emma Wessels (TC Dinklage) durch.

Im Halbfinale gegen Clara Ruhe (TV Bakum) machte sie es erneut spannend: Wieder verlor sie Satz eins mit 4:6, und ein weiteres Mal kämpfte sie sich mit einem 6:3 in den Match-Tiebreak. Den gewann sie dann aber diesmal deutlich (10:2). Im Endspiel war dann Anika Bramlage zu stark. Die Spielerin des TV Visbek setzte sich mit 6:0 und 6:4 durch.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Turnier der U-12 war Antonia Felker (BW Galgenmoor) nach einem Freilos durch einen 6:0 und 6:1-Erfolg gegen Lorena Winter (TC Damme) in die Vorschlussrunde vorgestoßen. In der unterlag sie dann aber Amelie-Christin Janßen (TV Vechta) 2:6 4:6, so dass sie sich mit dem geteilten dritten Rang zufrieden geben musste. Platz drei belegten in der Jungenkonkurrenz, in der es laut Jugendwart Matthias Soika „hervorragende Spiele“ zu sehen gab, Thore Ahrens (Essener TV) und Fabian Kollhoff (BW Galgenmoor).

Thore scheiterte im Halbfinale nach einem Freilos und einem 6:2 und 6:2-Erfolg gegen Lukas Bley (TC Dinklage) mit 5:7 und 5:7 an Dominic Keil (TV Visbek). Fabian hatte nach einem Freilos und einem klaren Erfolg gegen Patrice Wietmeyer (TV Visbek, 6:0, 6:1) im Semifinale der U-12 gegen den späteren Sieger Arkadiy Kharenko mit 2:6 und 6:7 den Kürzeren gezogen.

->->  Die Nebenrunde der U-11 gewann Leon Meiners (TC Nikolausdorf-Garrel), Niclas Drees (Cloppenburger TV BW) wurde Dritter. Die Nebenrunde der U-12 gewann Jan Bäker (BW Galgenmoor).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.