Vechta Rasta räumt zurzeit richtig ab: Die Basketballer aus Vechta führen nach vier Siegen in den ersten vier Spielen die Tabelle der zweiten Bundesliga ProA an. Aber nicht nur das Aushängeschild sorgt zurzeit für Glücksgefühle im Verein. Die beiden gemeinsamen Nachwuchsteams mit dem TSV Quakenbrück haben am Wochenende insgesamt drei Siege eingefahren. Das U-19-Team der Young Rasta Dragons startete mit einem klaren Erfolg in die Saison der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga. Das Team des Trainers Florian Hartenstein siegte in Berlin mit 73:47 (42:28) gegen die AB Baskets.

Gleich zweimal triumphierte die U-16-Mannschaft, die sowohl Samstag als auch Sonntag auf Konkurrenten aus der Jugend-Basketball-Bundesliga traf. Zunächst feierten die Schützlinge des Coaches Hanno Stein einen 75:61-Erfolg gegen die Carbon Baskets in Bochum. Knapper wurde es einen Tag später, als die Young Rasta Dragons im Rasta Dome auf die UBC/SCM Baskets Münsterland trafen. Der Gastgeber setzte sich schließlich mit 73:66 durch und ist nun Dritter seiner Vorrundengruppe.

NBBL: AB Baskets - Young Rasta Dragons 47:73 (9:28/19:14/7:12/12:19). Die Gäste legten einen Raketenstart hin. Die jungen Rasta-Drachen dominierten das erste Viertel dank eines defensiv wie offensiv starken Auftritts. So konnte Coach Hartenstein früh allen Akteuren im Zehn-Mann-Kader viel Spielzeit geben. So hatten am Ende alle länger als 13 Minuten auf dem Feld gestanden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Es ging dann zwar das zweite Viertel verloren, aber nach der Pause ließen die Gäste insgesamt nur noch 19 Punkte des Gegners zu. Entsprechend deutlich fiel der Sieg der Vechtaer/Quakenbrücker Kooperations-Mannschaft aus. Hendrik Prasuhn mit 18 und Danielius Lavrinovicius mit 17 Punkten hatten am erfolgreichsten getroffen. Prasuhn konnte sich nach elf Rebounds sogar über ein Double-Double freuen.

JBBL: Carbon Baskets - Young Rasta Dragons 61:75 (14:16/6:16/18:17/23:26). Den Gästen war die Anspannung zu Beginn anzumerken, aber mit zunehmender Spielzeit legten sie ihre Nervosität ab. Im zweiten Viertel übernahmen die Gäste dann sogar die Kontrolle des Spiels. So gingen sie dann mit einer Zwölf-Punkte-Führung in die Pause.

Es folgten zwei relativ ausgeglichene Viertel, so dass die Rasta-Drachen nicht Gefahr liefen, ihren Vorsprung zu verspielen. Am Ende feierten sie nach der Auftaktniederlage einen souveränen Sieg im zweiten Spiel, in dem Johnny Willen ein Double-Double gelungen war. Neben zehn Punkten hatte er zehn Rebounds verbucht.

JBBL: Young Rasta Dragons - UBC/SCM Baskets Münsterland 73:66 (17:9/18:14/20:23/18:20). Das dritte Saisonspiel war das eindeutig beste der Rasta Dragons, die mit einem Traumstart die Basis für den zweiten Sieg legten. Zur Pause führten sie 35:23. Zwar konnte der Gast noch einmal bis auf drei Punkte verkürzen. Aber vor allem Top-Scorer Torge Buthmann sorgte dafür, dass am Ende dann doch die Gastgeber jubelten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.