KREIS CLOPPENBURG Die Volleyballerinnen des BV Varrelbusch steigen in die Bezirksklasse ab. Das Bezirksliga-Team verlor am Wochenende die Heimspiele gegen die Sportfreunde Lechtingen (1:3) und Blau Weiß Merzen (0:3). Gleichwohl hatten die Varrelbuscherinnen gegen Lechtingen nur unter Protest gespielt. „Lechtingen ist ohne Linienrichter angetreten, weil nach Aussagen der Ersten Schiedsrichterin diese nicht nötig wären“, sagte Trainer Ralf Gewald. Der BVV überlegt, Einspruch gegen die Wertung der Partie zu legen, um eine Neuansetzung zu erzwingen.

Frauen, Bezirksliga V: BV Varrelbusch - SF Lechtingen 1:3, BV Varrelbusch - Blau-Weiß Merzen 0:3. Gegen Lechtingen wäre mehr drin gewesen. Schließlich hatte Varrelbusch im vierten Satz schon mit 24:21 geführt. „Dann kamen zu viele Eigenfehler, und das Team knickte leider ein“, sagte Trainer Ralf Gewald, der mit der seiner Meinung nach schlechten Leistung des Lechtinger Schiedsgerichts haderte.

Allerdings hob er die gute Moral seiner Mannschaft hervor. Sie habe versucht, Unmögliches möglich zu machen. Mit nur sieben Spielerinnen sei aber nicht mehr drin gewesen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

BV Varrelbusch: Anna Kehl, Tanja Jansen, Carina Bley, Karina Hochartz, Jessica Bley, Verena Trommler, Lena-Marie Lüker.

Männer, Kreisliga Oldenburg: 1.VV Vechta II - VfL Löningen II 2:3 (28:26, 25.23, 15:25, 12:25, 6:15). Löningen spielte in den ersten beiden Abschnitten behäbig, vergab im ersten Durchgang sogar einen Satzball und verdaddelte im zweiten Satz dann auch noch eine 23:21-Führung. Danach agierten Rolf Berges und Kevin Dieker als Außenangreifer – und der Knoten platzte. Löningen zog im dritten Satz auf 20:11 davon und gewann den Durchgang, obwohl Trainer Martin Richter noch einmal kräftig durchwechselte. Nach feinen Aufschlagserien von Dieker und Dimitri Selensky im vierten Satz nutzte Trainer Richter die komfortable 18:7-Führung abermals, um zu wechseln. Erneut gewann der VfL den Satz problemlos (25:12).

Auch im Tiebreak begann Löningen druckvoll und erarbeitete sich eine 6:1-Führung. Diese ließ sich der VfL nicht mehr nehmen. Mit harten Aufschlägen machte Mohamed Issa den Erfolg perfekt.

VfL Löningen II - DJK Vechta IV 0:3 (25:18, 25:22, 25:14). Nach dem Kraft raubenden Tiebreak war die Luft bei den Hasestädtern raus. Unter anderem fehlte es an Konstanz im Zuspiel. Die Angreifer konnten nicht erfolgreich in Szene gesetzt werden. Lediglich der zweite Satz war ausgeglichen – ein Verdienst der guten Blockarbeit.

Auch der Wechsel von Viktor Fritz auf die Zuspielposition sowie Marco Friesens und Maximilian Schapers Wechsel auf die Außenposition zeigte keine Wirkung. Doch das kümmerte die Löninger nicht: Aufgrund einer starken zweiten Saisonhälfte haben sie ihr Ziel, mit ausgeglichenem Punktekonto im Mittelfeld zu landen, erreicht.

Kreisklasse Oldenburg Nord: Viktoria Elisabethfehn - TuS Petersfehn 3:0, Viktoria Elisabethfehn - TSG Westerstede V 3:0. Die Elisabethfehner haben ihre Pflichtaufgabe erledigt und sehen dem Wochenende mit Spannung entgegen. Tabellenführer Zetel II hat 24:4 Punkte (37:10 Sätze) auf dem Konto. Dann folgen drei Teams mit 24:6 Punkten: der Bürgerfelder TB (39:12 Sätze), die Viktoria (37:11 Sätze) und der TuS Bloherfelde IV (37:12 Sätze). Zetel muss gegen Elisabethfehn und Bürgerfelde ran. Bloherfelde spielt gegen den Tabellenfünften Petersfehn.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.