KREIS CLOPPENBURG Kellerduell in der Fußball-Kreisliga: Am Sonntag (15 Uhr) erwartet der Tabellenzwölfte Viktoria Elisabethfehn das Schlusslicht BV Neuscharrel. Beide Teams brauchen im Abstiegskampf jeden Punkt.

Viktoria Elisabethfehn - BV Neuscharrel. Elisabethfehns Trainer Martin van der Pütten musste in der Winterpause zwei Abgänge verkraften: Töni Nötzelmann und Manuel Madderken verließen den Verein. Nötzelmann wechselte zur Reserve des STV Barßel, Madderken heuerte beim SV Strücklingen an. Van der Pütten: „Das Thema ist für mich abgehakt. Wir haben mehrere Möglichkeiten, sie zu ersetzen.“

Nach dem 1:1 beim SV Strücklingen gehen die Elisabethfehner mit neuem Selbstbewusstsein ins Spiel gegen Neuscharrel. „Wir haben in Strücklingen wirklich ein tolles Spiel abgeliefert. Das hat uns Auftrieb gegeben“, sagt der ehemalige Zweitliga-Torjäger des SV Meppen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Allerdings verheimlicht er nicht, dass das Spiel seiner Elf noch einen Schönheitsfehler hat. „In der Defensive hapert es gewaltig. Wir müssen einfach konzentrierter zu Werke gehen“, meint van der Pütten (Sonntag, 15 Uhr).

SC Sternbusch - FC Lastrup. Nach den Spielausfällen der vergangenen Wochen stehen die Lastruper im Niemandsland der Tabelle. Sie belegen den zehnten Platz. (Sonntag, 15 Uhr).

SV Bevern - SV Bethen. Mit dem 2:0-Erfolg am vergangenen Spieltag gegen den SV Altenoythe II setzten die Beverner ein Ausrufezeichen. Gefährlichster Mann des Aufsteigers ist Sebastian Plohr. Der ehemalige Spieler des VfL Osnabrück hat bereits 13 Tore erzielt (Sonntag, 13 Uhr).

BV Garrel - SV Höltinghausen. Der SV Höltinghausen ist mit vier Punkten aus zwei Spielen ins Jahr 2010 gestartet. Die Wieborg-Elf kam nach dem 6:1-Sieg in Elisabethfehn nicht über ein 2:2 gegen Hansa Friesoythe II hinaus (Sonntag, 15 Uhr).

STV Barßel - SV Altenoythe II. Die Hohefelder Lage vor der Auswärtspartie bei der Börgers-Elf ist alles andere als rosig: Die Gäste haben aus 18 Spielen nur elf Zähler geholt (Sonntag, 15 Uhr).

SV Hansa Friesoythe II - SV Strücklingen. Die Strücklinger haben ihre Stärken in der Abwehr. Die Saterländer um Mittelfeld-Ass Mirco Greiß haben bisher nur 21 Gegentore kassiert(Sonntag, 15 Uhr).

SV Cappeln - FC Sedelsberg. Die Hausherren sind in bestechender Form. Sie gewannen zuletzt 5:0 in Neuscharrel (Sonntag, 15 Uhr).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.