KREIS CLOPPENBURG Die Reserve der Tennisspielerinnen des VfL Löningen steigt aus der Verbandsklasse ab. Am Wochenende kam sie bei Vorwärts Nordhorn nicht über ein 3:3-Remis hinaus. Damit ist sie in der Endabrechnung Fünfter – punktgleich mit dem Tabellenzweiten.

Verbandsliga: Essener TV - Rasteder TV 5:1. Nicole Ostendorf und Nicole Kannen siegten ungefährdet in zwei Durchgängen. Anne Kortenbrock gewann ihr Einzel, weil ihre Kontrahentin beim Stand von 6:0 und 3:0 für die Essenerin aufgeben musste.

Melanie Ostendorf punktete anschließend, ohne den Platz betreten zu müssen, da ihre Gegenspielerin nicht anwesend war. Im Doppel verloren Nicole Kannen und Melanie Ostendorf. Doch Rastedes Sieg blieb Ergebniskosmetik, weil das zweite Doppel wegen Abwesenheit einer Rasteder Spielerin nicht zustande kam.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Verbandsklasse: SV Vorwärts Nordhorn - VfL Löningen II 3:3. Bitterer Abstieg: Löningens Reserve konnte nie in Bestbesetzung antreten. Lydia Lübke (6:2, 6:1) und Magdalena Thole (3:6, 6:4, 6:3) gewannen in Nordhorn ihre Einzel. Vera Lübke (3:6, 0:6) und Annemone Jansen (2:6, 3:6) hatten jedoch das Nachsehen. Im Doppel punkteten L. Lübke/Jansen (6:0, 5:7, 6:2), während Thole/V. Lübke (6:7, 4:6) verloren.

1. Bezirksliga: Oldenburger TeV - BV Kneheim 4:2. Jetzt hat es auch den BVK erwischt: Julia Nienaber kämpfte, verlor aber 2:6, 7:5 und 1:6. Nicht viel zu bestellen hatte Christine Meyer, die glatt verlor (1:6, 1:6). Dagegen spielte Dorothee Ludlage bärenstark: Sie gewann 6:4 und 6:3. Christiane Wolke war dagegen chancenlos (1:6, 2:6). Im ersten Doppel machten die Oldenburgerinnen mit einem 6:4, 6:3-Erfolg gegen Nienaber/Meyer den Heimsieg perfekt. Einen für die Endabrechnung vielleicht noch wichtigen Punkt holte dann das Doppel Ludlage/Wolke (7:6, 6:2). Die Entscheidung um die Aufstiegsplätze fällt somit im Spiel gegen den Delmenhorster TC.

2. Bezirksliga: Essener TV II - TC Schwarz-Rot Papenburg4:2. Nach Stefanie Nietfelds 6:1, 1:6 und 7:6-Sieg und den ungefährdeten Zwei-Satz-Erfolgen Kerstin Nietfelds und Anna Middendorfs stand es nach den Einzeln bereits 3:1 für Essen. Nur Franziska Nacke hatte ihr Einzel in drei Sätzen verloren. Franziska Nacke und Kerstin Nietfeld sorgten im Doppel mit einem 6:4 und 6:1-Sieg für den entscheidenden Zähler. Die Drei-Satz-Pleite des Duos Middendorf/Stefanie Nietfeld fiel nicht mehr ins Gewicht. Damit feiert Essens Zweite ungeschlagen den Aufstieg.

BV Kneheim II - TSG Hatten-Sandkrug 5:1. Aufatmen bei der Reserve Kneheims: Dank des Erfolges verschaffte sie sich etwas Luft im Abstiegskampf. Sonja Kramer hatte im Einzel mit 3:6, 6:4 und 6:2 die Nase vorn. Auch Kerstin Tellmann benötigte für ihren Sieg drei Durchgänge (6:4, 4:6, 6:3). Tanja Ottermann war mit einem 6:3, 7:5-Sieg erfolgreich. Den viel umjubelten und schließlich siegbringenden vierten Punkt holte Martina Scheper mit ihrem ersten Einzelerfolg (6:3, 6:3). Dagegen war das Doppel Ottermann/Rump chancenlos (1:6, 1:6), doch Kramer/Scheper stellten den alten Abstand wieder her (6:3, 4:6, 7:6).

TC Esens - BW Galgenmoor3:3. Nach den Einzeln sah es noch nach einem klaren Erfolg für Galgenmoor aus: Helga Holes (6:0, 6:0), Anne Wesselmann (1:6, 6:4, 6:3) und auch Mona Kühling-Thees (6:4, 7:5) hatten gewonnen. Lediglich Carla Kühling-Thees hatte mit 1:6 und 0:6 verloren. Aber in den Doppeln gelang Esens der Ausgleich. Holes/M. Kühling-Thees (7:5, 3:6, 5:7) und auch Wesselmann/C. Kühling-Thees (6:2, 1:6, 6:7) verloren jeweils in drei Sätzen.

Damen 30: Verbandsklasse BV Kneheim - Olympia Laxten 5:1. Kneheims an Nummer eins gesetzte Brunhilde Groenheim hatte keine Probleme. Sie gewann souverän 6:0, 6:1. Mannschaftsführerin Rita Looschen machte ebenfalls kurzen Prozess (6:2, 6:3). Anke Böckmanns 6:1, 6:3-Erfolg bedeutete den dritten Sieg im dritten Einzel. Claudia Sostmann wies ihre Gegnerin mit 6:2 und 6:3 in die Schranken. Das Doppel Looschen/Böckmann holte mit einem 6:4 und 6:2-Erfolg den fünften Punkt für den BVK. Im Gefühl des sicheren Sieges – den ersten Satz hatte es 6:1 gewonnen – verlor das zweite Doppel Groenheim/Sostmann noch mit 4:6 und 6:7.

TC Sternbusch - SV Cappeln 4:2. Sternbuschs Nadine Gneiding, Christa Gieschen und Margret Taphorn gewannen in je zwei Sätzen gegen Simone Meyer, Ulla Riemann und Ulrike Abeln. Lediglich Nadine Zech musste sich in drei Durchgängen Cappelns Anke Schürmann geschlagen geben. Im Doppel verloren Zech/Taphorn in zwei Durchgängen gegen Schürmann/Meyer, während sich Gneiding/Gieschen gegen Riemann/Abeln ebenfalls klar durchsetzten.

1. Bezirksliga: SV Strücklingen - Delmenhorster TC 2:4. Strücklingens Angelika Hermes (6:4, 4:6, 7:6) und Maria Klumps (7:5, 6:3) punkteten in den Einzeln. Conny Hermes (0:6, 6:7) und Gisela Feldmann (0:6, 0:6) verloren dagegen in je zwei Durchgängen. Die Doppel waren ebenfalls eine klare Angelegenheit für die Gäste. Angelika Hermes und Elisabeth Hoten (0:6, 2:6) verloren ebenso wie Gisela Feldmann und Maria Klumps (1:6, 2:6).

Damen 40: Verbandsliga SV Friesen Lembruch - VfL Löningen 3:3. Svenja Leonhardt (6:3, 6:2) und Christina Wieborg (6:2, 6:3) gewannen in zwei Sätzen, während Christiane Rolfes (1:6, 2:6) und Rita Siemer (1:6, 4:6) jeweils eine Zwei-Satz-Niederlage hinnehmen mussten. Im Doppel punkteten Siemer/Wieborg (6:4, 6:4), wohingegen Leonhardt/Rolfes (2:6, 2:6) das Nachsehen hatten.

2. Bezirksliga: BV Kneheim - TV Neerstedt 4:2. Einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machten die Kneheimerinnen mit dem zweiten Sieg im vierten Spiel. Das Team um Marlies Wienken muss aber noch gegen Hundsmühlen und Wildeshausen ran – zwei schwere Gegner. Marlies Wienken begann gut, verlor aber 6:4, 4:6 und 2:6. Lisa Wolke siegte dagegen ungefährdet (6:1, 6:1). Doris Kalyta-Koop hatte nur in Satz eins Probleme (7:5). Durchgang zwei gewann sie 6:0. Eine gut aufgelegte Ruth Schumacher siegte dann mit 6:4 und 6:1.

Das Doppel Wienken/Wolke gewann dann locker mit 6:0 und 6:1. Aus Sicht des BVK lief es im zweiten Doppel weniger gut. Kalyta-Koop/Nienaber hatten zwar den ersten Satz 6:4 gewonnen, ließen sich aber noch das Heft aus der Hand nehmen (6:4, 4:6, 2:6).

TC Hülfe-Heede - Essener TV 5:1. Brigitte Brocklage (2:6, 4:6), Birgit Tiemann (5:7, 2:6) und auch Elisabeth Nacke (2:6, 4:6) verloren ihre Einzel deutlich. Lediglich Christel Auras (6:7, 6:3, 6:1) holte nach drei hart umkämpften Sätzen einen Punkt für Essen. Die Doppel waren aber wieder eine klare Angelegenheit für die Gastgeber. Brocklage/Tiemann (2:6, 6:7) verloren ebenso in zwei Durchgängen wie Christel Auras und Maria Gravenhorst (3:6, 2:6).

Frauen 50, Verbandsliga: Lingener TV - SV Strücklingen 3:3.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.