GARREL /CLOPPENBURG GARREL/CLOPPENBURG/TOM/CAM - Erfolgreiches Wochenende für die Handballerinnen des BV Garrel: Die in der Landesliga beheimateten Reservefrauen haben nach einer Negativserie von 1:9 Punkten jetzt beim Schlusslicht Raspo Osnabrück mit 24:21 gewonnen. Die A-Juniorinnen der SG Oldenburg/Garrel besiegen derweil den Siebten der Oberliga Nordsee, GW Mühlen, mit 34:25 (16:11), während die Landesliga-C-Juniorinnen beim TuS Lemförde mit 33:20 erfolgreich waren.

Unterdessen fuhren die Bezirksliga-Frauen des TV Cloppenburg II den dritten Sieg in Serie ein. Das Team von Trainerin Heike Gerst schlug das Schlusslicht Hatten/Sandkrug deutlich mit 32:21.

Landesliga, Frauen: Raspo Osnabrück – BV Garrel II 21:24 (13:12). Ohne Sandra Bley (Knorpelschaden) und Evelyn Ordel kamen die Garrelerinnen nach zuletzt fünf sieglosen Spielen in Folge zu einem mühevollen doppelten Punktgewinn. Nachdem die Osnabrückerinnen zur Pause mit 13:12 geführt hatten, gelang es dem Team von BVG-Trainer Dirk Maschke erst nach einem zwischenzeitlichen 18:18, die Partie zu drehen. „Raspo hat fast die gesamten 60 Minuten über eine harte und teilweise schon unsportliche Gangart gezeigt.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

BV Garrel II: Anita Otten, Annika StallmannNicole Bley (2), Birgit Deeben (6), Nadine Gerken, Nina Weise, Heike Einhaus (6), Monika Bohmann-Laing, Marina Cloppenburg (8), Christiane Hüls (2), Natja Grotjan.

Bezirksliga Mitte, Frauen: TV Cloppenburg II – TSG Hatten/Sandkrug 32:21 (23:12). Dass sich der TV Cloppenburg II im Abstiegskampf noch nicht aufgegeben hat, zeigt die Leistung gegen das Tabellenschlusslicht Hatten/Sandkrug. Bei ihrem dritten Sieg in Folge setzte sich die Reserve klar mit 32:21 (23:12) durch. Den Grundstock für seinen Sieg legte der TVC II durch schnelle Gegenstöße. „So konnten wir uns schon zur Pause einen sicheren Vorsprung herausspielen“, freute sich Trainerin Heike Gerst.

Und obwohl im zweiten Durchgang die Kondition etwas nachließ und die Cloppenburgerinnen es deshalb ein wenig lockerer angehen ließen, war ihnen der Sieg nicht mehr zu nehmen. „Dieser Erfolg ist auch in der Höhe vollkommen verdient“, so Gerst. Am Sonntag, 5. März, 17 Uhr, geht es für den Drittenletzten zum Fünften TV Neerstedt. Drei Tage später steigt um 20 Uhr daheim das Nachholspiel gegen Dinklage II.

TVC II: Andrea Ostermann, Heike MeyerAndrea Tegeler (6), Marion Ammerich (7), Tiziana Otten (4), Anna Lena Borgerding (3), Lena Blömer (2), Ulla Witte (1), Meike Sieling (4), Katrin Backhaus (1), Ann-Kathrin Meyer (2), Sarah Wulfers (2).

Oberliga Nordsee, A-Juniorinnen: SG VfL Oldenburg/BV Garrel – GW Mühlen 34:25 (16:11). Obwohl die Spielgemeinschaft nicht gut gestartet war, fuhr sie am Ende noch einen eindeutigen 34:25-Sieg (16:11) gegen den Tabellensiebten Mühlen ein. „Warum wir phasenweise mental nicht im Spiel gewesen sind, werden wir noch klären. Nächste Woche wartet mit dem Tabellenzweiten Werder Bremen ein ganz anderer Gegner auf uns“, so der kritische Blick von Coach Stephan Janßen.

Nach der „unterirdischen Leistung“ (Janßen) vor zwei Wochen gegen Verfolger Schüttorf (28:42) wollten die „Olgas“ ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. Doch Oldenburg/Garrel fand zunächst nicht ins Spiel und bereits nach acht Minuten lag die Mannschaft mit 1:6 hinten. Nach einem Time-out kam die Spielgemeinschaft wieder auf die richtige Spur: Nach 15 Minuten hatte sie zum 7:7 ausgeglichen. Zur Pause stand es bereits 16:11. Die ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte brachten die Vorentscheidung. Bei hohem Spieltempo und einer aktiven Deckung waren die Gastgeberinnen vorentscheidend mit 25:13 in Führung gegangen.

SG VfL Oldenburg/BV Garrel: Ines AumannKerstin Aumann (6), Kerstin Möller (3), Sandra Priester (1), Kim Dirks (8), Svenja Schröder, Nele Osterthun (7), Annika Fürup (4), Katharina Sevecke (4), Mareike Remus (1).

Landesliga Süd, C-Juniorinnen: TuS Lemförde – BV Garrel 20:33 (10:14). Die Differenz von 13 Treffern zu Gunsten des BVG täuscht darüber hinweg, dass Garrels Nachwuchs zunächst nicht gut ins Spiel gestartet war. So taten sich die Gäste ohne die etatmäßige Kreisläuferin Laura Böhmann zunächst recht schwer. Und bis zum 8:8 verlief das Spiel ausgeglichen. In den ersten fünf Minuten nach der Pause setzten sich die Garrelerinnen entscheidend auf 21:11 ab. Dass Garrel am Ende so souverän aufspielte, war nicht zuletzt Lena Faske zu verdanken, die 13 Tore warf.

BV Garrel: Lina Fischer – Lena Faske (13), Ellen Tiedeken (7), Lena Kettmann (5), Alisha Aumann (3), Kim Böckel (1), Lorena Tebben (2), Carolin Hogeback (2).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.