CLOPPENBURG Die Bezirksliga-Reserve wird die neue erste Mannschaft. Auch Manager Frank von Häfen zieht sich zur kommenden Saison zurück.

Von Oskar Grote CLOPPENBURG - Seit Sonnabend ist Realität, was sich in den vergangenen Tagen angedeutet hatte: Frauenhandball-Zweitligist TV Cloppenburg wird in der kommenden Spielzeit keine Mannschaft in der Regional- oder Oberliga melden. Somit wird die Bezirksliga-Reserve ab Sommer zum ersten TVC-Team.

Mit dieser Ankündigung sorgte Manager Frank von Häfen nach dem 30:21 beim Saisonfinale gegen TuS Lintfort für Betroffenheit beim TVC. „Uns fehlt einfach frisches Geld für eine neue Mannschaft. Nachdem die Neuzugänge aus Höltinghausen nur für die Regionalliga zugesagt haben und nicht in der Oberliga spielen wollen, hätten wir zehn Spielerinnen holen müssen. Da wäre Geld das einzige Argument gewesen. Das können wir nicht bieten.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Häfen selbst zieht sich ebenso zurück: „Ich habe in der kommenden Saison keinen offiziellen Posten und werde mich mehr um private Dinge kümmern."

Langfristige Sponsorenverträge bleiben laut Management bestehen und sollen der Jugendarbeit zugute kommen. Eine persönliche Enttäuschung war es für von Häfen nicht. „Es war schon im Dezember absehbar, dass es sehr schwer wird das Schiff auf Kurs zu halten. Es waren fünf schöne und größtenteils erfolgreiche Jahre. Wir sind mit einem Sieg in die zweite Liga gestartet und haben uns mit einem Sieg verabschiedet", erklärte der Manager.

Beinahe untergegangen war im Sog des Rückzugs nämlich der Erfolg der TVC-Rumpfmannschaft. Mit nur sieben Feldspielerinnen angetreten, spielte Cloppenburg befreit auf und nutzte seine Chancen. Nach einem 9:11 (21.) drehte das Heimteam auf und legte mit einer 7:1-Serie bis zur Halbzeit den Grundstein zum Sieg.

Nach dem Seitenwechsel flammte bei Lintfort Hoffnung auf, als Cloppenburgs Aktivposten Anna Badenhop in der 35. Minute die rote Karte sah. Der Gast verkürzte auf 15:17. Nun übernahm aber Esther Batke Verantwortung, setzte Kreisläuferin Daniela Tubbesing immer wieder in Szene oder verwandelte selbst. So fielen acht der 14 Tore nach dem Wechsel. Beim 25:17 (52.) war die Partie entschieden. Den Schlusspunkt setzte Imke Viering per Siebenmeter.

Nach dem Spiel verabschiedete TVC-Vorsitzender Fred Stolle unter dem Applaus der Zuschauer die Spielerinnen mit Blumen. Bei einigen brachen die Dämme, Tränen flossen. Nachdem die Nachricht des totalen Rückzugs die Frauen erreicht hatte, war die Enttäuschung riesengroß. „Es ist sehr bitter, wie das hier alles zu Ende geht. Ich war von Beginn an dabei und es ist einfach nur traurig, weil man hier echte Freundinnen gefunden hat", sagte Esther Batke.

Ebenfalls geschockt war TVC-Urgestein Meike Sieling, die ihre Reaktion auf den Niedergang nicht in Worte fassen konnte. Die tief betroffene Imke Viering schluckte: „Ich kann gar nicht realisieren, dass hier alles zu Ende sein soll. Das ist fast beispiellos, aus der zweiten Liga in die Bezirksliga abzusteigen."

Einen etwas anderen Tenor schlug Torhüterin Inken Sommer an: „Obwohl es die letzten Monate bergauf gegangen ist und wir auch teilweise wieder Erfolg hatten, bin ich einfach nur froh, dass es für mich vorbei ist. Dass der Niedergang bis in die Bezirksliga geht, ist traurig, aber wohl nicht anders zu machen. Da hätte vorher eine Reißleine gezogen werden müssen."

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.