CLOPPENBURG Der TVC II hofft noch auf den Klassenerhalt. Die dritte Mannschaft gewann zweimal 6:2.

von Christian Hanschen CLOPPENBURG - Die Badmintonspieler des TV Cloppenburg sind am letzten Spieltag der Verbandsklasse wegen zweier Unentschieden auf den dritten Rang abgerutscht. Unterdessen holte die abstiegsbedrohte zweite Mannschaft des TVC im Saisonfinale drei Punkte, ergatterte letztlich aber einen Zähler zu wenig. Sie rückte zwar auf den drittletzten Rang vor, ist sportlich aber abgestiegen. Als Tabellensechster kann sie aber auf ein Relegationsspiel oder den Klassenerhalt am grünen Tisch hoffen, falls es nicht genügend Auf- beziehungsweise Absteiger in die Bezirksliga Süd geben sollte.

Verbandsklasse: SV Veldhausen II – TV Cloppenburg 4:4. Gegen hochmotivierte Veldhauser, die von ihrer Landesligamannschaft lautstark unterstützt wurden, taten sich die Cloppenburger schwer. Für die Veldhauser war ein Punktgewinn im Kampf um den Klassenerhalt gegen den TVC Pflicht. Die 2:1-Führung der Gastgeber nach den Doppeln glich Cornelia Bohmann durch einen Drei-Satz-Erfolg im Einzel gegen Anne Rökker aus (8:21, 21:8, 21:17).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als dann der verunsicherte Stefan Stolzenburg im ersten Einzel überraschend den zweiten Satz gegen Jörg Vischer verlor (21:15), drohte das Spiel zu Gunsten der Grafschafter zu kippen, weil Markus Hemme zeitgleich in drei Sätzen Simon Monske (18:21, 21:15, 21:16) unterlag. Aber Stolzenburg bekam in der hitzigen Atmosphäre seine Nerven in den Griff und glich mit einem deutlichen 21:8 im dritten Satz zum 3:3 aus.

Michael Meyer brachte die Cloppenburger durch einen Zwei-Satz-Erfolg im dritten Einzel dann erstmals in Front. Das Mixed ging schließlich an den SV Veldhausen, der damit den viel umjubelten Punkt zum Klassenerhalt holte.

TV Cloppenburg – TuS Gildehaus II 3:5. Erneut traf das Team um Mannschaftsführer Markus Hemme auf einen hochmotivierten Gegner, der noch einen Punkt benötigte, um alle Zweifel am Klassenerhalt zu beseitigen. Cloppenburg verlor die hart umkämpfte Parte knapp mit 3:5. Der TVC rutschte damit zwar auf den dritten Rang der Tabelle ab, kann aber dennoch auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken.

Bezirksliga: TuS Heidkrug III – TV Cloppenburg II 4:4. Im Kampf um den Klassenerhalt zählte für die personell arg gebeutelte Cloppenburger Reserve nur ein Sieg. Ohne Uwe Otte (Bänderriss) und Holger Staats (Studium) wartete mit dem TuS Heidkrug ein schwerer Gegner. Dennoch ging der TVC forsch ins Spiel und verbuchte zumindest einen Punktgewinn. Dabei zeigten die Cloppenburger Nervenstärke.

Der Beweis: Drei Spiele entschieden sie im dritten Satz für sich. Allerdings war das Unentschieden zu wenig, um noch auf den rettenden fünften Tabellenplatz zu springen und damit den TSV Osnabrück zu verdrängen.

TV Cloppenburg II – SG Harpstedt/TSV Ganderkesee 5:3. Im letzten Spiel der Saison feierte Cloppenburgs Reserve einen Sieg. Zugleich gab sie die Rote Laterne an die dritte Mannschaft des SC Wildeshausen ab und überholte die SG Harpstedt/Ganderkesee in der Tabelle. Schlüssel zum Erfolg war unter anderem der Einzelsieg Matthias Mönckediecks gegen Karsten Kröche.

Routinier Stefan Steyer wiederholte sowohl im zweiten Doppel als auch im dritten Einzel seine gute Vorstellung bei den Landesmeisterschaften. Gegen den gut 35 Jahre jüngeren Michael Ahlers warf er seine ganze Routine in die Waagschale und behielt im dritten Satz mit 24:22 die Oberhand.

Kreisliga: TSV Großenkneten – TV Cloppenburg III 2:6, TV Cloppenburg - War- denburger TV 6:2. Zum Abschluss holte sich Cloppenburgs Dritte dank zweier 6:2-Erfolge den dritten Rang in der Tabelle und ließ die Saison damit versöhnlich ausklingen. Angesichts der häufigen Wechsel im Team ist der dritte Platz ein erfreuliches Ergebnis. Das dritte Cloppenburger Team musste schließlich häufig Spieler an die erste und zweite Mannschaft abgeben, so dass sie nie in der Stammbesetzung spielen konnte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.